Lipo Lagerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Lipo Lagerung

      Je nach Lagerdauer sollte man LiPo´s weder voll noch leer lagern. Leer mal sowieso überhaupt nicht da LiPo´s keine Unterspannung vertragen - ganz wichtig - in deinem Fall bei nem 2S LiPo - nie unter 6,2V fahren! Am besten einen LiPo Saver einbauen falls der Regler keine Abschaltung hat oder regelmäßig mit dem Messgerät überprüfen.

      Lagerung wäre eigentlich optimal bei ca 70% Ladestatus, ansonsten einfach voll einlagern wenn dein Ladegerät keine "Lagerungsfunktion" hat.

      Lagern am besten im LiPosack - nicht so wie ich frei liegend am Wohnzimmerkasten :lol5:

      LG Gerry


      Teamdriver RC4WD / Eastside Crawlerz / OTTSIX Racing / Wayne Garage / RCBM Scaleparts / TschiParts
    • Re: Lipo Lagerung

      Hallo Marty

      Ich lagere meine Lipo's auch in einer Geldkassette.

      Zum Thema laden:
      Meine Lipos lade ich in einem "alten" Bosch Maschinenkoffer aus Blech.
      Innen ist der Koffer mit einer 2cm Schicht Quarzsand gefüllt, seitlich habe ich je ein Loch für die Ladekabel gebohrt.
      Die Balncer und Lipo's liegen in einer Schale auf dem Sand im Koffer.
      Nach vorne zusätzlich 5 weitere Löcher als "Notausgang" für allfällige Verbrennungsgase.

      Gruss Yves

      Hier ein Bild, der rote Koffer.
    • Hi

      Da ich kurz vorm Erzberg erst auf LiPo's umgestiegen bin ( :greenshocked: unglaublich aber wahr, aber bin bis jetzt mit NiMh Akkus gefahren), frage ich hier nochmals in die Runde wie die LiPo's laut heutigem Status gelagert werden sollen :greenconfused: ? Hat sich zu dem letzten Post aus 2010 etwas geändert?

      Ich fasse zusammen:
      -) Ladezustand bei Lagerung sollte bei 70-80% sein (niemals leer lagern; ganz voll wäre o.k.)
      -) Lagerung in einem Lipo Safer und eventuell das Ganze in einer Geldkassette

      Ich habe Robitronic 6000mAh 2S Lipo's.

      Danke vorab.
      Mfg
      Energy
      Team B.O.S.S.
      West Side Austria Division

      Fuhrpark:
      SCX10 Trophy Honcho
      Defender90 Trophy Edition
      SNIPER
      Wraitcho
      F-350 Extreme Tuber

      Motto:
      You have just one life - live it
    • Theoretisch alles korrekt, aber.....

      Jetzt fahre ich seit 2009 Lipos und habe sogar noch welche aus diesem Jahr im Einsatz wenn auch nur mehr selten. Meine Lipos liegen immer in dem Ladezustand in Lipobags und Metallkiste in der Werkbankschublade. Aufladen tue ich sie vorm Lagern nur wenn sie völlig leer waren, so leer das halt das Auto nicht mehr gefahren ist. (Lipoabschaltung) glaube habe ich auf 3,1V eingestellt

      Bis jetzt habe ich erst einen Lipo gehabt den ich da aus Eigenverschulden kaputt gemacht habe weil er über Wochen im Auto angesteckt war und irgendwas daran genuckelt hat bis da nix mehr drin war und somit der Lipo tod war.

      Was ich immer mache:
      Laden mit Balancer
      Laden meistens nur mit 1C (außer es muss mal schnell gehen)
      Lipo im Liposack
      Liposack mit Lipos in Metallbox

      lg
    • Wenn ich meine LiPos länger als nur ein paar Tage nicht verwende entade ich mit Balancer auf etwa 3,8 V/Zelle = Erhaltungsladung (können viele LiPo-Lader = Storage Funktion) - und kontrolliere nach ein/zwei Monaten die Spannung (solange die Zellen mehr als 3,4 V haben und nicht um mehr als 0,1 V auseinander driften, mache ich auch nichts)

      Und auch wenn ich bisher (werden auch schon so 8 Jahre her sein) keine Probleme gehabt habe, lade (unter Aufsicht!), lagere und transportiere ich alle Fahrakkus im Safety Bag (Sender-LiPo bleibt im Sender, so wie er ist), aber auch eine Metallkassette kann nichts schaden (verwende ich aber nicht) ;)

      Ladung mit Balancer und mit maximal 2C (vertragen neuere LiPos relativ problemlos) ... ich hab eher das Problem, dass sich manche LiPos nach einiger Zeit der Nichtbenutzung(!) leicht aufblähen ;( dann verwende ich sie nicht mehr im Renneinsatz, auch wenn Spannungslage und Kapazität noch passen würden > sicher ist sicher

      Dann wird er mit Widerstand oder Halogenlampe entladen, die Kabel einzeln abgeschnitten, die Pole abgeklebt und dann zum Sondermüll gebracht ...

      Bei mechanischer Beschädigung z.B. durch einen heftigen Crash würde ich allerdings sehr vorsichtig sein > Akku auf 3,2 V/Zelle entladen und getrennt im LiPo Bag aufbewahren) - durch einen internen Kurzschluss kann es auch erst nach einiger Zeit zur Überhitzung oder Selbstentzündung kommen ... und Wasser mögen LiPos eigentlich auch nicht (also vor gröberen Wasserdurchfahrten gut gegen Feuchtigkeit schützen) :!:
      have fun,
      paul > rccarmuseum.org
    • @'wolfgang:
      Das hoffe (und glaube) ich ja auch; bin halt trotzdem vorsichtig und - vor allem - im 1/12er liegt der Akku dann nicht mehr richtig am Chassis auf (was die kleinen "Sensibelchen" noch ein bissl unbehrrschbarer machen kann) :/
      Im Crawler hab ich damit aber keine Probleme solange das Hardcase nicht aufplatzt ... :D

      Und ja, ich gehe auch davon aus, dass halbwegs entladene Zellen während der Lagerung nicht "explodieren" - trau mich das aber nicht laut sagen oder gar empfehlen! :rolleyes:
      have fun,
      paul > rccarmuseum.org
    • Ich lagere meine Lipos in einer alten Blechkiste die aber nur einseitig verriegelt wird. Falls mal was passieren sollte, 99% der Lipo Horrorgeschichten pasieren ja beim Laden und nicht beim Lagern, kann der Druck langsam entweichen.
      Beim Laden steckt der Lipo immer in einem Lipobag, geladen wird prizipiell mit 1C und ich lagere meine Lipos immer voll denn wenn ich spontan fahren will, will ich spontan fahren und nicht erst nachladen müßen.

      Das wichtigste ist aber ein Rauchmelder in der Werkstatt.
      Gruß Chris K. :wink:
    • Danke an alle für's Zurückschreiben.

      Puh, da schreckst mich jetzt aber schon a bissi. Bei den NiMh Akkus war das alles sehr unkompliziert. Kann bei den LiPo's wirklich so viel passieren?

      Aber fassen wir mal zusammen:
      -) immer Laden mit Balancer
      -) am besten Laden mit 1C (außer es muss mal schnell gehen)
      -) Lipo im Liposack laden, aufbewahren und transportieren
      -) Aufbewahren am besten den Liposack mit Lipos in einer Metallbox (Geldkassette,..)
      -) die LiPo's mit mindestens 70% oder voll lagern

      Danke.
      Mfg
      Energy
      Team B.O.S.S.
      West Side Austria Division

      Fuhrpark:
      SCX10 Trophy Honcho
      Defender90 Trophy Edition
      SNIPER
      Wraitcho
      F-350 Extreme Tuber

      Motto:
      You have just one life - live it
    • Ich lagere meine Lipos nur noch auf 3,6 Volt.
      Ich habe nur soft Akkus und wenn die voll gelagert werden, blähen sie sich sehr schnell auf.
      Auch kommt es mir so vor, dass sie dann schneller die Spannung verlieren, heißt das sie nicht mehr so lange durch halten wie beim 1 mal.

      Ab wie vielen lade Zyklen, ist so ein Akku eigentlich "schwach".

      Danke schon mal
      Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
    • Lipo Lagerung

      Energy schrieb:

      Danke an alle für's Zurückschreiben.

      Puh, da schreckst mich jetzt aber schon a bissi. Bei den NiMh Akkus war das alles sehr unkompliziert. Kann bei den LiPo's wirklich so viel passieren?

      Aber fassen wir mal zusammen:
      -) immer Laden mit Balancer
      -) am besten Laden mit 1C (außer es muss mal schnell gehen)
      -) Lipo im Liposack laden, aufbewahren und transportieren
      -) Aufbewahren am besten den Liposack mit Lipos in einer Metallbox (Geldkassette,..)
      -) die LiPo's mit mindestens 70% oder voll lagern

      Danke.
      Mfg
      Energy


      Lass dich dich ned verunsichern, wird alles ned so heiß gegessen als gekocht.

      Fahre nur soft lipos und wasser hat auch noch keinem was getan - auf tauchen steh ich ned so aber feucht wird öfter mal einer und es war noch nie was

      Lg
    • Bitte nicht vergessen, fast jeder von Euch hat einen Lipo in der Tasche und keiner denkt auch nur eine Sekunde darüber nach.
      Wir sind umgeben von Lipos, in Laptops, Smartphones, Kameras, Hörgeräten, Navis und und und.
      Wenn ich im Baum hänge habe ich auch 3 Geräte mit Lipos am Körper.

      Wenn man ein bisschen aufpasst und niemals ohne Balancer läd kann eigendlich nichts passieren.
      Selbst Wasserdurchfahrten stecken meine 3s Kokams schon Jahrelang weg.
      Die meisten Lipos sterben aufgrund Tiefenentladung.
      Gruß Chris K. :wink:
    • Abgesehen davon, dass ich leider auch schon NiMHs durch die Gegend fliegen gesehen habe ;(
      ist es mt LiPo - bei halbwegs - richtiger Behandlung um nichts gefährlicher - und lagern würde ich eher nicht voll (sondern eben mit etwa 3,7 V/Zelle)

      Aber das ist eben meine Meinung und die will ich niemanden aufzwingen, so wie ich das Risiko der Lagerung nur im LiPo-Sack ohne Metallbox auf mich nehme (aber auch dazu niemenden zwingen werde) ;)
      have fun,
      paul > rccarmuseum.org
    Powered by Gery's Modellbaublog