Chevy K5 von RC4WD unboxing (oide Kraxn)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chevy K5 von RC4WD unboxing (oide Kraxn)

      Hallo Gemeinde !

      Ich hätte mir nie gedacht jemals einen Artikel "unboxing" zu machen.
      Heute habe ich den K5 von DHL bekommen und möchte euch ein paar Bilder des sehr hochwertigen "Bausatzes" des Body, es gibt sogar ein mehrseitiges Manual dazu, zeigen.

      Vorweg, der Body passt auf den GMADE und auf den Trail Finder. (ich habe die Karossiere nur einmal "so" draufgelegt.
      Bezüglich der angesprochenen Breite würde ich sagen, dass er mit dem D90 vergleichbar ist und wirklich gut auch die Chassis passt.

      lG
      Fuzzi

      PS: Offen ist noch, ob ich ihn auf "alt" mache und auf das GMADE Chassis gebe oder auf "gepflegt" und am Trail Finder.
      Bilder
      • 20160121_174113.jpg

        185,05 kB, 1.024×768, 209 mal angesehen
      • 20160121_174528.jpg

        246,81 kB, 1.024×768, 153 mal angesehen
      • 20160121_174841.jpg

        172,3 kB, 1.024×768, 186 mal angesehen
      • 20160121_174948.jpg

        187,23 kB, 1.024×768, 254 mal angesehen
      ... aber ich habe es wenigstens versucht :idea:
    • Hallo zusammen !

      Endlich konnte ich mich endlich dem K5 etwas widmen.
      Da die Lexan - Karosserie des Gmade Sawback noch beim Spengler ist (ja, ich weiß aber ich habe auch so meine Egenheiten) und desses Chassis zwar recht lange um Garten gestanden aber noch ganz gut beisammen ist (etwas rostig halt) habe ich mich entschieden, den K5 auf diesem Chassis aufzubauen.
      D. h. die Karosserie wird auch "gebraucht" ausschauen.

      Zuerst muss sie aber einmal drauf.

      Anbei noch ein paar Bilder ....

      Bild 1, hintere Dämpferhalterung abgesenkt bzw. aus TAMIYA LKW Halterungen angepasst
      Bild 2, Blick in den Motorraum mit der original Sawback Empfängerbox (auch die Motor-Getriebe-Einheit ist zu diesem Zeitpunkt noch drinnen
      Bild 3 und 4, alles ausgeräumt und ein RC4WD Verteilergetriebe eingebaut
      Bild 5 und 6, Bodenplatte und Dashboard sowie Motor mit RC4WD Reduktionsgetriebe "eingebaut"
      (Das Innenleben MUSS unbedingt rein bzw. drinnen bleiben)
      Die restlichen Bilder zeigen die Proportionen und einen Vergleich mit einem Defender

      lG
      Fuzzi
      Bilder
      • PICT0300.JPG

        304,92 kB, 1.024×768, 87 mal angesehen
      • PICT0302.JPG

        323,15 kB, 1.024×768, 108 mal angesehen
      • PICT0303.JPG

        312,19 kB, 1.024×768, 115 mal angesehen
      • PICT0304.JPG

        305,67 kB, 1.024×768, 92 mal angesehen
      • PICT0305.JPG

        325,49 kB, 1.024×768, 90 mal angesehen
      • PICT0306.JPG

        342,14 kB, 1.024×768, 122 mal angesehen
      • PICT0308.JPG

        316,78 kB, 1.024×768, 109 mal angesehen
      • PICT0309.JPG

        154,8 kB, 576×768, 116 mal angesehen
      • PICT0310.JPG

        296,44 kB, 1.024×768, 112 mal angesehen
      • PICT0311.JPG

        332,99 kB, 1.024×768, 127 mal angesehen
      ... aber ich habe es wenigstens versucht :idea:
    • @sandmann: Wie schaut das beim SCX mit der Einfederung aus.
      Schleifen die Reifen auf der Karo beim einfedern oder geht es sich aus das die in die Karo reingehn ?
      Geht es sich auch aus beim Getriebe oder mus man viel rausschneiden ?
      Radstand ist klar das man den ändern mus.
      Vielleicht gibts da auch Fotos wo man das sieht mit den Reifen beim einfedern, das wäre Top
      Rc Trail Freaks Austria
    • 1.55er Reifen gibts auch von ganzg klein bis ganz groß. Welche 1.55er Reifen warens? Iroks - die schleifen immer, egal welche Karosserie. Ich werde bei meinem K5 1.55er Rock Stomper verwenden. Bei richtiger Höherlegung dürfte nichts schleifen da die Karosserie sehr breit ist und die Achsen die normal verwendet werden eher schmal. Es wird sich zeigen wenn meine Yota Achsen da sind.
    • Nauja, genauso gehörts ja eigentlich auch. Mich hat schon immer gestört, das die Achsen bei den Hilux Karosserien so weit rausgestanden sind. Schaut zwar oft richtig gut aus, aber wenn man etwas scaliger bauen will und keinen Monstertruck oder einen Hardcore Offroader, hat man es schon schwer gehabt. Mit dem Blazer geht das jetzt problemlos. Abgesehen davon, wenn man sich einen echten K5 mal anschaut, da stehen die Felgne und Reifen auch weit innen. Ich hatte ja mal so einen alten K5 und ich habe 10x15 Felgen mit 35x14,5!! Reifen drauf gehabt und die standne nur geringfügig über die Kotflügel hinaus. Alles andere war weit innerhalb der Kotflügel. Der K5 ist wirklich ein Riesending.
      Ich finds gut, das man endlich die Reifen innerhalb der Radkästen behält. Das hilft übrigens auch gegen das Schleifen beim Lenkeinschalg und Einfedern.

      Aber ich glaube, RC4WD liefert da noch etwas nach bzgl. Felgen... ;)
    • So, mal einen Update zur Karosserie.
      Die Schrauben des Bausatzes haben keine besondere Qualität, da bei etwas Wiederstand die Inbusschrauben schnell keinen Sechskant mehr sondern ein rundes Loch haben.
      Die Teile selbst haben eine sehr hohe Passgenauigkeit, da gibts nichts zu meckern.

      Witzig ist, dass es wie beworben nicht nur die Montageteile für das TF 2 Chassis gibt, sondern es auch an den Innenseiten der Stoßstangen runde Rohre mit Löchern gibt, deren Abstand und Durchmesser genau in die Axialaufnahme dessen Stoßstange passen.

      Etwas eigenwillig und für mich nicht gut beschrieben ist die Montage der Schaniere für die Motorhaube.
      Diese lässt sich beim Öffnen nämlich auch nach vorne schieben.
      Vielleicht ist das beim echten Chevy auch so aber daran könnte ich mich erinnern, da wir einmal einen in der Partie hatten.

      Ich habe euch davon auch ein Bild gemacht und wenn mir jemand einen Tipp geben könnte wäre das hilfreich.
      Ach ja, die Variante die Motorhaube von oben reinzuschieben und dann anzuschrauben schaffe ich nicht.
      Ich glaub das ist ein Schmäh weil wenn man den Deckel von unten raufschiebt gehts ganz leicht.

      Naja, vielleicht liegts ja auch an meiner langen Modellbau-Pause.

      lG
      Fuzzi
      Bilder
      • PICT0313.JPG

        274,51 kB, 1.024×768, 68 mal angesehen
      • PICT0314.JPG

        268,3 kB, 1.024×768, 84 mal angesehen
      • PICT0315.JPG

        287,97 kB, 1.024×768, 73 mal angesehen
      • PICT0319.JPG

        284,93 kB, 1.024×768, 80 mal angesehen
      • PICT0320.JPG

        276,82 kB, 1.024×768, 95 mal angesehen
      • PICT0321.JPG

        289,64 kB, 1.024×768, 67 mal angesehen
      ... aber ich habe es wenigstens versucht :idea:
    • Also die Haube hab ich schon von oben montiert, da hatte ich kein Problem. Das sie sich auch nach vorne verschieben lassen ist wohl konstruktionsbedingt, aber grundsätzlich gefällt mir die Lösung der Scharniere schon sehr gut.
      Mit den Schrauben hast du recht, das hab ich gestern auch feststellen müssen - ich hab das auch schon ans Team weitergeleitet, mal sehn ob da nachgebessert wird.

      LG Tschi


      Teamdriver RC4WD / Eastside Crawlerz / OTTSIX Racing / Wayne Garage / RCBM Scaleparts / TschiParts
    • Heute hab ich wieder etwas an der Karosserie gemacht.
      Anbei auch zwei Bilder der Stoßstangen und vom Kühlergrill mit "vorher - nachher".
      Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man das was man sonst unbedingt verhindern will, z. B.: Nitroflecken auf Chromteilen, plötzlich absichtlich macht.
      Die Lackierung der Karossrie ist, so denke ich, ganz hübsch geworden.

      Mal sehen wie es mir dabei geht die auf "alt" zu machen aber es soll ja alles zum Chassis passen ....

      lG
      Fuzzi
      Bilder
      • PICT0322.JPG

        244,76 kB, 1.024×768, 63 mal angesehen
      • PICT0323.JPG

        322,67 kB, 1.024×768, 73 mal angesehen
      • PICT0327.JPG

        377,88 kB, 1.024×768, 87 mal angesehen
      • PICT0328.JPG

        341,54 kB, 1.024×768, 98 mal angesehen
      ... aber ich habe es wenigstens versucht :idea:
    • Morgen !

      Eine zweite Farbe, in dem Fall ist es eher ein Elfenbeinfarbton von ehemaligen BauMax aber ich denke die Lackfirma gibts weiterhin, sollte schon sein.
      Das Blau hält sehr gut und ich werde heute Abend den seitlichen Streifen mit TAMIYA Abklebeband versuchen zu maskieren.
      Mal sehen, wie ich die Rundung vorne hinbekomme. Wenns passt, lackiere ich den Streifen auch in dem Elfenbeinton.
      Anbei noch die bisher verwendeten Farben, wobei ich matt Schwarz auch verwendet habe und je nach dem, eher bräunlich oder schwarz gefärbte Nitro Verdünnung.

      Die Inneneinrichtung ist z. B.: scharz matt grundiert und das Armaturenbrett, die Mittelablage und die Sitze mit TAMYIA TS-46 übersprüht.
      Mit Google findet man sehr viele Bilder von Inneneinrichtungen des K5 und ähnlichen Modellen.
      Da helle Braun war auch dabei und das lässt sich viel schöner "alt" und "schmutzig" machen als dunkle Farben.

      lG
      Fuzzi
      Bilder
      • PICT0329.JPG

        338,36 kB, 1.024×768, 72 mal angesehen
      • PICT0330.JPG

        276,11 kB, 1.024×768, 83 mal angesehen
      ... aber ich habe es wenigstens versucht :idea:
    Powered by Gery's Modellbaublog