Lipo defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lipo defekt?

      Hallo.

      Ich habe zwei Stück 3s-Lipos, die die letzten 2 Jahre kaum benutzt wurden. Bei beiden Akkus scheint jetzt eine der 3 Zellen den Geist aufzugeben. Bevor sie gelagert wurden, hatte ich stets das "storage"-Programm meines Ladegeräts benutzt.

      Jetzt zeigt das Ladegerät an, dass sich eine Zelle viel schneller entlädt als die beiden anderen. Anfangs sind noch alle gleichauf. Irgendwann fällt die eine Zelle stark ab und hat bald 0,5V weniger Spannung als die anderen.

      Frage: Sind die Akkus noch irgendwie zu retten? Oder besser auf Nummer sicher gehen und entsorgen?

      Bemerkung: Ich wollte die Akkus mal voll laden und dann entladen, um die Kapazität zu testen. Mein Ladegerät ist ab Werk so eingestellt, dass es den Entladevorgang bei insgesamt 9V abbricht (bei 3s). Leider war die eine Zelle da bereits auf 2,67V unten. Die anderen lagen noch bei 3,1-3,2V. Die Akkus sind von Zippy, wurden im Mai 2013 gekauft und keine zehn mal geladen.

      Grüße
      Nelle
    • Ich kenne ein paar Leute, die laden den Lipo kurzzeitig (10-20 Sekunden) mit Nimh-Programmen, um die eine Zelle soweit raufzujagen, dass der Lader beim Lipo-Programm nicht wegen zu niedriger Zellenspannung abbricht. Ich selbst habe das auch schon ein paar Mal gemacht. Hat bisher immer funktioniert. Danach normal laden bzw. balancen lassen. Bei meinem Corally 3S Lipo hat das leider nicht mehr funktioniert, da ich den leider mehrere Stunden mit dem 2S Programm vom Tekin FX-R gefahren bin, bis ich draufgekommen bin, dass der Regler keine automatische Erkennung hat :).
    • Ok, danke schonmal Remote ... :scr:

      Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt. Ich habe die Akkus zuerst voll geladen und dann am Ladegerät entladen, um zu schauen, welche Kapazität angezeigt wird. So etwa bei 3,5V brach eine Zelle ein und hatte kurz darauf deutlich unter 3V. Die angezeigte Kapazität - als das Ladegerät wegen erreichter Minimalspannung von 9V abschaltete - lag übrigens bei 2200mAh (angegeben sind die Akkus mit 3000).

      Das mit dem Tekin versteh ich nicht. Ich fahre auch mit so einem ESC. Der hat ein 2s-Programm? Demnach auch ein 3s-Programm? Ich fahre immer, bis mein LiPo-Warner bei 3,2V Zellspannung warnt. Irgendwas falsch gemacht?
    • Wenn die Zellenspannung so schnell abfällt, dann wars das wohl.

      Ja beim FX-R kannst du Voltage Cutoff einstellen. Das ist bei der 6ten LED.
      1 - no cutoff
      2 - 6 Volts
      3 - 9 Votls
      4 - custom via HotWire

      Wenn du mit 2S fährst, brauchst du die 2te Einstellung. Du kannst in der 3ten Einstellung nämlich nicht mit 2S fahren. Da bist du nämlich mit dem vollgeladenen 2S Lipo schon unter 9 Volt. Wenn du aber die 2te Einstellung mit 3S fährst, dann wars das mit dem Lipo, denn der cutoff kommt ja erst bei 6 Volt.
    • Ja ... so langsam erinnere ich mich. Weißt eh, vor bald drei Jahren ein mal damit befasst und schon alles vergessen. :grencrazy:
      Aber danke für die Erinnerung, was mein ESC so alles kann. Ich fahre trotzdem immer mit dem LiPo-Saver. Der checkt jede Zelle einzeln und warnt ggf lautstark.

      Also weg mit den LiPos und neue her ...

      Irgendwelche Tipps, wie ich zukünftig sowas vermeide? War die Spannung für die Lagerung verkehrt? Hatte 3,8V pro Zelle. Oder öfter mal laden und entladen, auch wenn das Auto im Regal überwintert? Oder muss man nach 2-3 Jahren einfach damit rechnen, dass billige LiPos an Altersschwächer sterben?
    Powered by Gery's Modellbaublog