CC-01 Umbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CC-01 Umbau

      Hallo!
      Wahrscheinlich gab es das Thema schon x-mal, aber mich interessieren Eure Erfahrungen zum Umbau eines CC-01, damit er (wirklich) ins Gelände kann.

      Was sollte man in jedem Fall umbauen?
      Was nehmt Ihr dafür? Ev. mit Links :D
      Kann ein CC-01 in umgebauter Form mit anderen Scalern wie z.B. RC4WD oder Axial halbwegs mithalten :whistling: ?

      Vorab vielen Dank!
      Vg
      Martin
      Mitglied bei RC Racingpark St.Pölten - www.racingpark.at
      E-Mail: info@racingpark.at
    • Nimm dir doch bitte Zeit und sieh dir die vorhandenen Beiträge zum CC01 Umbau/Optimierung an.

      So kannst du dir selber die beste Meinung bilden.

      Und die älteren Forenmitglieder danken dir, das nicht wieder ein Thema aufgerollt wird, das ca. alle 3 Monate kommt.
      Ist nicht böse gemeint aber auf Dauer ist es mühsam immer das gleiche zu lesen.
    • Mir ist schon klar, dass es dieses Thema schon öfter gab, aber mir geht es hier um folgendes:
      1. Welche Schritte bzw. Abschnitte sind mindestens zu Beginn nötig (Step by Step)
      2. Wo kann man die benötigten Teile beziehen
      3. Weitere Schritte zur Optimierung usw.
      Also eine Art Lexikon für Neulinge, die z.B. einen RTR kaufen (wollen).

      In den vergangenen Beiträgen habe ich gesehen, dass die meisten CC dann dich ihre schöne Optik verlieren, weil dann große Räder usw. montiert werden. Mir geht es hier eher darum, die originale Optik (zumindest weitgehend) zu erhalten und auch nicht in gewaltigen Kosten zu versinken (dann kann man ja auch gleich einen SCX 10 oder ähnliches kaufen).

      Also hoffe ich doch, dass Ihr nicht allzu ungehalten seid, wenn ich das Thema doch gerne fortführen möchte ^^ .

      Lg
      Martin
      Mitglied bei RC Racingpark St.Pölten - www.racingpark.at
      E-Mail: info@racingpark.at
    • Lieber Martin,
      allein auf der ersten Seite finde im Tamiya Bereich mehrere CC 01 Berichte mit optisch schönen Fahrzeugen und sinnvollen technischen Veränderungen. Und in den von Thomson verlinkten Bauberichten ist ja fast alles gesagt und das hat mit Optik nichts zu tun - du musst ja nicht die selben Reifen und Karos, wie in den Berichten verwenden.
      Was ich an diesem Forum im Vergleich zum deutschen sehr schätze, ist, dass es nicht unzählige Threads und Berichte gibt, in denen alles wiedergegeben wird, was schon längst zigmal irgendwo steht - so bleibt alles übersichtlich und man findet schnell Infos (auch zum CC 01).

      Aber ein Bisserl hilf ich Dir jetzt doch:
      Das wichtigste ist meines Erachtens (gereiht nach Wichtigkeit und ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
      1. Kugellager und tauglicher Regler (der im Baukasten hat kein Dragbrake und geht nicht direkt von vorwärts auf rückwärts - da tuts aber auch der 10 Euro Brushed Regler von hobbyking)
      2. Die Lenkung muss modifiziert werden: trail and fun oder entsprechenden Eigenbau. Abraten muss ich von der gpm-Lenkung - draus kann man aber Teile für den Eigenbau verwenden.
      3. andere Reifen
      4. ein Reduziergetriebe
      5. Getriebedeckel fest schrauben: Löcher durchbohren und Schrauben auf der anderen Seite mit Mutter festschrauben.
      6. hintere Links durch Eigenbau ersetzen.
      7. wenn du noch mehr willst: sinnvolle Tuningteile wie Alu C-Hubs und Alu Lenkhebel (die kann man etwas aufbiegen) gibt es zum Beispiel von gpm bei Fortuna-Racing oder natürlich bei Tamico u.v.a.
      8. Zur Verbesserung der Lenkung gehören natürlich auch CVDs. Ob´s da aktuell was Gscheites gibt, weiß ich nicht. Mit denen von gpm war ich damals nicht zufrieden und habe (ein Tipp von trialpsycho) die Tamiya Teile TA53522 und TA53501 genommen - die passen.
      Das weitere musst du dann selbst erfahren....Aber, dass ein optimierter CC-01 billiger ist wie ein SCX 10, kann ich Dir nicht versprechen.
      LG
      Hansjörg
    • Hallo und vielen Dank!
      Genau so habe ich es gemeint - kurz und bündig zusammengefasst.
      Klar, dass es nicht nur eine Frage der Kosten ist - der CC sieht einfach sehr scalig aus und der Axial funktioniiert so wie er ist. Oder man nimmt gleich RC4WD ... :D ...
      Muß ich einfach abwägen...
      Vg
      Mitglied bei RC Racingpark St.Pölten - www.racingpark.at
      E-Mail: info@racingpark.at
    • papamobil schrieb:



      1. Kugellager und tauglicher Regler (der im Baukasten hat kein Dragbrake und geht nicht direkt von vorwärts auf rückwärts - da tuts aber auch der 10 Euro Brushed Regler von hobbyking)
      2. Die Lenkung muss modifiziert werden: trail and fun oder entsprechenden Eigenbau. Abraten muss ich von der gpm-Lenkung - draus kann man aber Teile für den Eigenbau verwenden.
      3. andere Reifen
      4. ein Reduziergetriebe
      5. Getriebedeckel fest schrauben: Löcher durchbohren und Schrauben auf der anderen Seite mit Mutter festschrauben.
      6. hintere Links durch Eigenbau ersetzen.
      7. wenn du noch mehr willst: sinnvolle Tuningteile wie Alu C-Hubs und Alu Lenkhebel (die kann man etwas aufbiegen) gibt es zum Beispiel von gpm bei Fortuna-Racing oder natürlich bei Tamico u.v.a.
      8. Zur Verbesserung der Lenkung gehören natürlich auch CVDs. Ob´s da aktuell was Gscheites gibt, weiß ich nicht. Mit denen von gpm war ich damals nicht zufrieden und habe (ein Tipp von trialpsycho) die Tamiya Teile TA53522 und TA53501 genommen - die passen.

      3. ist das aller wichtigste!

      Sehr vollständige Liste! - Aber drei Punkte fehlen mir:
      9. vorne den "bremshügel" muss man dringend entfernen ;)
      10. möglichst alle schrauben durch M3 Imbuß ersetzten
      11. beide Diffs sperren
      Team RC4WD - Team Tekin Racing - Team Stonerockers Austria
    Powered by Gery's Modellbaublog