Burgruine Riederberg

    • So meine Lieben!
      Hier der Bericht von meiner ersten Scaler-/Crawler Wanderung:
      Meine Frau und ich waren schon um 9'15 am Parkplatz um die Teilnehmer begrüßen zu können.
      Lange waren wir nicht alleine, schon bald taucht Günter auf, der den Tücken des Navi zum Opfer viel und einen kleinen Umweg gefahren ist.
      So langsam tröpfeln mehr und mehr Autos ein aber der Parkplatz ist ja groß genug.
      Nach der obligatorischen akademischen viertel Stunde machten wir uns auf den Weg ins Gelände.
      Ich habe 17 Fahrzeuge und 23 Personen gezählt, bin mir aber nicht so ganz sicher.
      Während des Wegs zur Ruine wurden schon jeder Hügel am Wegrand genutzt um ein wenig "Gelände" unter die Reifen zu kriegen.
      Bei der Ruine angelangt, wartete schon die erste Challenge auf uns. Der Fußweg endet an einem steilen Anstieg, in den der Erhaltungsverein schon Stiegen eingebaut hat. Daneben war Platz und so kamen für den Aufsteig die ersten Winden zum Einsatz.
      Nach einer kurzen Einweisung, wo gefahren werden darf (fast überall) und wo nicht, begann Martin mit dem Auslegen der ersten Tennisbälle auf den Felsen und schon ging der Fahrbetrieb los.
      Als Erweiterung der Sektion kamen die ersten Stangel zum Einsatz und die Truppe verteilte sich gleichmäßig rund um die Burgruine.
      Auch der Bürgermeister von Ried am Riederberg kam uns besuchen, da die Jäger ihn alarmiert hatten. Nachdem er sich überzeugt hatte, dass hier nichts Böses geschieht, hatten wir auch seinen Segen und das Fahren konnte weiter gehen.
      Nachdem gegen 14 Uhr die Ersten schon Ermüdungsersheinungen zeigten, die Akkus langsam leer wurden und auch die Reparaturen an den Fahrzeugen mehr wurden, beendeten wir das Fahren.
      Während die einen die Sektionsmarkierungen entfernten und die anderen noch diskutierten, brachen wir nach und nach auf.
      Für mich war es ein sehr schöner und auch lehrreicher Tag (ich schau einfach unter jedes Auto um was für meine Fahrzeuge zu lernen) und ich hoffe, die Teilnehmer sehen es ebenfalls so.
      OK, das nächste Mal nehm ich eine große Kanne Kaffee mit, versprochen!
      Hier noch ein paar Bilder:

      CARSON X-Crawlee, MST-CFX mit U411 Body, MST-CFX mit Wrangler-Karo, weitere im Bau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OE3GSU ()


    • So, das waren meine Photos, aber ich hoffe, dass die anderen Photographen uns Ihre Bilder auch noch zeigen.
      An Spenden für den Erhaltungsverein kamen insgesamt 60 € zusammen, die ich am Montag überweisen werde.
      Danke an alle, die dabei waren und schade für die, die diesmal nicht kommen konnten.
      Auf Bald
      Gerhard
      Beleg - PayPal.pdf
      CARSON X-Crawlee, MST-CFX mit U411 Body, MST-CFX mit Wrangler-Karo, weitere im Bau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OE3GSU ()

    • Gratuliere zu deiner ersten Gelungen Wanderung.
      Nette Läute interessantes Gelände.
      Beim nächsten mal soll einfach jeder was zum essen mit nehmen.
      Loben muss ich dich für 2 Sachen.
      Du hattest für jedes Auto einen Zettel mit, mit deiner Nummer.
      Und du hast den weg super Beschildert. Heißt auch wenn man zu spät kam, leicht zu finden.
      Gerne beim nächsten mal dabei.
      Lg
      Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
    • Es wird an Zeit, Euch zu fragen, ob wir gegen Ende September wieder auf die
      Burgruine Riederberg
      wandern wollen. Bei genügend Interesse rede ich mit den Leuten vom Förderverein und dem Ortsvorsteher, damit es diesmal keinen Ärger gibt.
      Termin wäre der 23. September (bei Schlechtwetter eine Woche später).
      Also bitte um Eure Anmeldungen hier per PN oder an oe3gsu@x-plane.at.

      Teilnehmer:
      oe3gsu Gerhard
      CARSON X-Crawlee, MST-CFX mit U411 Body, MST-CFX mit Wrangler-Karo, weitere im Bau
    Powered by Gery's Modellbaublog