Front light bar vom Hofer... und Obi V2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heißt das, dass ich die 12V Leiste auch mit nur 6V betreiben kann?

      aber nur mit einem Regler der die 10-12V für die Lichtleiste bereitstellt!
      wenn du die LED-Leiste an 2S oder 7.2V NiMh direkt anschließt leuchtet sie nicht - bei 3S angeschlossen funktionierst dann einwandfrei mit brachialem Licht :thumbsup:

      btw - bei OBI gibts auch eine ähnliche Lampe um 4,99 !

      lg
      Cris
    • Hab mal wieder gebastelt, Version V2 der Hofer lightbar, diesmal mit LEDs einer Obi Taschenlampe.
      Die neue Karo (Dodge Ram Proline) von Jojos Ascender hat ein recht schmales Dach und eigentlich will ich keine fertige LED Dachleiste kaufen. Zudem wollte er eine Licht Leiste die einzelne LEDs mit Reflektor zeigt (wie halt in 1:1).
      Somit habe ich eine Maßanfertigung gefertigt. Die LEDs sind alle parallel geschalten, ziehen ca. 300mA und werden über das China - Mini BEC über einen Vorwiderstand versorgt. Somit bleibt die Helligkeit über die sinkende Entladespannung des Lipos gleich.

      Kurz ein Materialauszug
      - LED Taschenlampe von OBI (daraus kann man 2 solcher Balken machen), kostete ca. 5EUR, lag schon länger daheim.
      - 10mm Alu U-Profil je nach Dachbreite
      - paar cm Alu winkel 5mm x 20mm (oder so) für Seitenhalterungen oder andere Halterungen.
      - 2x M4 Hutmutter eingeklebt mit Superkleber und Spaltfüller
      - 2x M4x10mm Schraube Sechskant (Antrieb aber egal) mit Beilagscheibe.
      - Isolierband für Isolierung der Leiterplatte zum Alu hin
      - Kabeln
      - Vorwiderstand je nach gewünschter Stromstärke
      - Mini BEC (kann aber auch entfallen wenn man mit dem geringen Helligkeitsverlust durch Lipo Entladung leben kann)
      - Streifen CD Hülle als vordere "Glas"-Abdeckung
      - Schwarze Farbe zum lackieren.

      Das schwierigste ist das zerschneiden und abschleifen des Reflektors damit er in das U-Profil passt. Hab das über Bandschleifer gemacht, war zu heiß, besser einfach am Schleifpapier händisch schleifen. Verklebt mit Ruderer Kleber damit das Acrylglas der CD Hülle nicht trüb wird.

      Helligkeit ist finde ich noch scale, also kein extremer Fluter. Ich schaffs nur nicht das zu fotografieren.

      Der Rest ist bebildert.


      Innenleben einer OBI Taschenlampe Refektorteil und LED Platine - alle parallel Light Bar Gehäuse 10mm Alu U- Winkel


      Platine in Streifen und ablängen auf Dachbreite LED Details mit Reflektor LED Leiste


      LED Leiste Trockentest LED Leiste auf neuer Karo LED Leiste im Betrieb

      lg, Harald
    • Na, so arg ist das nicht. Das schneiden der Leiterplatte und des Reflektors ist leicht ... mit dem richtigen Werkzeug. Für feine Schnitte hab ich mir eine 0815 Dekupiersäge zugelegt. Billigsdorfer Gerät reicht voll aus.Damit geht das echt supereinfach. Abschleifen kann mans dann mit normalen Schleifpapier oder einer Feile.
      Der Anschluß der LEDs ist nicht so kompliziert aber ich bin damit aufgewachsen somit kann ich die Schwierigkeit nicht ganz unabhängig einschätzen.
      LEDs haben einen + und einen - Pol. Erkennen kann man das meist an irgendeiner Markierung, hier ist das Gehäuse an einer Seite drei-eckig abgeschrägt - das ist der - Pol. LEDs brauchen immer einen Vorwiderstand oder ein Elektronik-Trum was den Strom begrenzt. Eine LED nie direkt an die Spannungsquelle (Akku) anschließen.
      Das Mini BEC brauch ich nur damit ich eine stabile und niedrige Spannung von ca. 5V bekomme (hat mir der LED nix zu tun) . Damit stell ich einerseits sicher dass die Helligkeit unabhängig von der Lipo Spannung ist (stabile Spannung) und zweitens dass ich in diesem 4 Ohm Widerstand nicht zu viel Leistung verbraten muss und er mir zu heiß wird. Stell Dir den Widerstand einfach wie eine Klammer in einem Gartenschlauch vor damit der Druck nicht zu hoch wird. Das Mini BEC kann ca. 2A und kostet 2-3 EUR, absolutes Low Cost China Teil, reicht für sowas voll aus.

    Powered by Gery's Modellbaublog