Von Moskau bis Wladiwostok .... mit dem MAZ 537 quer durch die Taiga

    • Versuch einmal herauszufinden, wieviel Strom Du diesmal verbraucht hast z.B. durch Ladestrom x Ladezeit :)

      Eine Gesamtübersetzung von 105 (wie in einem deiner früheren Beiträge steht) kommt mir nämlich recht seltsam vor ?(
      und zwei Akkus parallel müssten dann ja mindestens eine Stunde halten – wenn der Antrieb leichtgängig ist (solange wirst Du aber wahrscheinlich nicht im Schnee unterwegs gewesen sein) ;)
      have fun,
      paul > rccarmuseum.org
    • Ich bin bin nur ca. 10 Minuten herumgefahren. Um wirklich den verbrauchten Strom ermitteln zu können müsste ich mal länger fahren. Aber leider gehts derzeit nicht zum Fahren da schon zu viel Schnee liegt. Naja zuviel ist jetzt blöd gesagt, es sind eh nur 10cm aber in 1:10 umgerechnet sind es dann doch 100cm :D :D


      Das Gesamtübersetungsverhältnis habe ich so ausgerechnet:

      i Achse = 38:13 = 2,9:1
      i Verteilergetriebe = 1:1
      i Planetengetriebe = 1+(45/9) = 6:1

      Das Planetengetriebe ist zweistufig also müsste wenn ich keinen Schnitzer drin hab i ges = 2,9×1×6×6 = 104,4 sein.
    • Hecknglescha schrieb:

      Das Gesamtübersetungsverhältnis habe ich so ausgerechnet:

      i Achse = 38:13 = 2,9:1
      i Verteilergetriebe = 1:1
      i Planetengetriebe = 1+(45/9) = 6:1

      Das Planetengetriebe ist zweistufig also müsste wenn ich keinen Schnitzer drin hab i ges = 2,9×1×6×6 = 104,4 sein.
      Mir kommt halt 104,4:1 schon seeehr langsam vor ... und 17,4:1 (ohne die doppelte Berechnung des Planentengetriebes) könnte für die großen Räder wieder zu schnell sein! :greenconfused:

      Aber vielleicht lässt sich das Ganze ja über den Stromvebrauch klären - wenn es wieder freundlichere Bedingungen für Testfahrten gibt ;)

      Die Optik ist jedenfalls SEHR gelungen :thumbup:
      have fun,
      paul > rccarmuseum.org
    • Hallo

      Der MAZ hat sein Gesicht bekommen!! Ist zwar noch lange nicht fertig aber immerhin etwas :P





      Jetzt da es die letzten Tage wärmer war und der Schnee fester wurde, konnte ich endlich mal testen ob das Ruckln vom Motor mit 2 parallel geschalteten Akkus aufhört. Ich bin zwei mal gute 20 Min. gefahren und es funktionierte alles problemlos. Erst zum Schluss beim 2. mal fahren als die Akkus nachließen fing der Motor wieder zum Ruckln an. Probehalber habe ich eine alte Fernsteuerung mit Quarzen probiert. Mit der ruckelte es aber ständig, auch bei vollen Akkus.
      Als nächstes werde ich die Funke vom Wraith ausbauen und testen ob das Ruckln ganz aufhört oder gleich bleibt wie mit der 2,4 GHz Funke die ich jetzt verwende.

      Mfg Jürgen
    • @Jürgen,

      zu deinem Ruckel-Problem:
      Welche Funke/Empänger verwendest du ?
      Ich hab das gleiche Problem mit Carsonfunke/-empfänger auch gehabt - seitdem liegt das Castle-BEC wieder in der Schachtel, geht auch so ganz gut.
      Bis bald

      euer
      Gneisser

      aus der schönen Steiermark :greenthumbs: :greenbiggrin: :greenthumbs:
      SCX10 Dingo
      SCX10 G6
      Vaterra Ascender mit Defender D90 Karo
      MST CMX mit Ford F150 Karo
      TT01 Toyota Landcruiser
      AX10 Deadbolt
      Axial Wraith
      XR10
      Reely Rock Crawler
    • Hallo

      Das ist so eine 2,4 GHz Funke die bei einem Kyosho DBX Ersatzteilespender dabei war den ich mal gekauft habe. Also ne billige RTR Funke.
      Ohne BEC wird der Regler ziemlich warm. Wenn das BEC eingebaut ist merkt man keine erwähnenswerte Erwärmung.

      Ich habe mir eine Strecke im Garten in den Schnee gebaut bin und heute wieder eine halbe Stunde gefahren. Wenn ich 2 Akkus nehme gibts keine Ruckel-Probleme.

      Mfg Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hecknglescha ()

    • Hallo

      Diese Woche hab ich die vordere Stoßstange gebastelt. Sie ist aus 2mm Alu Blech gekantet. Damit sie am Rahmen hält ist auf der Rückseite ein Bügel angeschweißt. In der Mitte ist ein Langloch für das Seil von der Winde.

      Ein erster Funktionstest der Stoßstange wurde natürlich auch erfolgreich absolviert.












      Zu mehr bin ich leider nicht gekommen da ich meinen MAN fürs Airbrushen zerlegt und geputzt hab :rock:

      Mfg Jürgen
    Powered by Gery's Modellbaublog