Offroad-Gespann Marauder 90

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      auch wenn der Bauwettbewerb offiziell beendet ist, geb ich ein kurzes Update ab.
      Nachdem mein Marauder 90 in digitaler Form fast vollkommen fertig ist, es fehlen noch Scharniere für die Heckklappe und die Toolbox und ein paar andere Kleinigkeiten, geht’s jetzt daran das Ganze in die Realität umzusetzen.
      Bilder
      • Interior_10.jpg

        107,93 kB, 1.202×768, 78 mal angesehen
      • Interior_11.jpg

        107,55 kB, 1.202×768, 75 mal angesehen
      • Marauder 90_1.jpg

        132,77 kB, 1.202×768, 73 mal angesehen
      • Marauder 90_2.jpg

        135,78 kB, 1.202×768, 74 mal angesehen
      • Marauder 90_3.jpg

        168,57 kB, 1.202×768, 77 mal angesehen
      • Marauder 90_4.jpg

        189,03 kB, 1.366×753, 79 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      nachdem es bei unserem Haus noch einige Herbstprojekte gibt, komm ich bei meiner

      Langzeitbaustelle nur langsam voran.

      Die ersten Teile für meinen Vollausbau des Maruaders sind fertig.

      Ich hab mit den Dämpferaufnahmen hinten angefangen.

      Durch diese ausgekröpften Aufnahmen wandern die hinteren Dämpfer um ca. 18 mm je Seite

      weiter nach außen, was eine Ladeflächenbreite von 92 mm in diesem Bereich ergibt.
      Bilder
      • Daempferaufnahme_1.jpg

        198,18 kB, 1.271×768, 59 mal angesehen
      • Daempferaufnahme_2.jpg

        159,94 kB, 1.055×768, 64 mal angesehen
      • R0015618.jpg

        192,27 kB, 1.024×768, 67 mal angesehen
      • R0015617.jpg

        153,55 kB, 1.024×768, 60 mal angesehen
      • R0015603.jpg

        284,59 kB, 1.024×768, 70 mal angesehen
    • Hallo Leute,
      das nächste Teil ist fertig.
      Entstanden ist die Platte für die Dämpferaufnahmen.
      Auf dieser Platte wird in weiterer Folge der hintere Teil der Karosserieaufnahme befestigt werden.
      Bilder
      • R0015632.jpg

        252,64 kB, 1.024×768, 63 mal angesehen
      • R0015628.jpg

        235,85 kB, 1.024×768, 75 mal angesehen
      • R0015626.jpg

        217,95 kB, 1.024×768, 65 mal angesehen
      • R0015625.jpg

        131,4 kB, 576×768, 68 mal angesehen
      • R0015619.jpg

        279,94 kB, 1.024×768, 69 mal angesehen
      • Karo-Aufnahme.jpg

        116,66 kB, 1.282×768, 71 mal angesehen
    • Hallo zusammen !
      Danke für die Anerkennung !
      Weiter geht’s mit meinem Marauder Umbau auf SCX 10 Basis.
      Ich hab in den letzten Tagen fast alle Einzelteile für die Karo-Aufnahme angefertigt.
      Jetzt geht’s daran die Teile nacheinander zusammenzufügen.
      Bilder
      • R0015646.jpg

        210,03 kB, 1.024×768, 62 mal angesehen
      • R0015645.jpg

        161,28 kB, 1.024×768, 64 mal angesehen
    • Griaß eich !
      Die Einzelteile der Karo-Aufnahme hab ich jetzt zusammengeschraubt, zusammengeklebt und mit der Karosserie verschraubt.
      Soweit passt mal alles !
      Bilder
      • R0015652.jpg

        265,97 kB, 1.024×768, 58 mal angesehen
      • R0015651.jpg

        251,09 kB, 1.024×768, 62 mal angesehen
      • R0015650.jpg

        245,99 kB, 1.024×768, 58 mal angesehen
      • R0015649.jpg

        232,21 kB, 1.024×768, 59 mal angesehen
      • R0015647.jpg

        241,69 kB, 1.024×768, 62 mal angesehen
    • Hallo zusammen,
      über die Feiertage is a bisserl was weiter gegangen!
      Aus der Karo hab ich den Pritschenboden herausgeschnitten und danach den 3d Drucker angeworfen und die Einzelteile für meine neue Pritsche angefertigt.
      Es sind zwar alles erst einmal Prototypen, ohne Oberflächenbehandlung, aber zumindest passen die Teile zusammen.
      Die Radkästen haben überhaupt 3 Anläufe gebraucht bis es zu einem brauchbaren Ergebnis gekommen ist. Druckdauer 10 Std für einen Radkasten.
      Seitenwände und Bodenplatte der Pritsche werden auch noch besser angepasst.
      Bilder
      • R0015657.jpg

        298,92 kB, 1.024×768, 66 mal angesehen
      • R0015656.jpg

        281,67 kB, 1.024×768, 66 mal angesehen
      • R0015655.jpg

        348,15 kB, 1.024×768, 65 mal angesehen
      • R0015654.jpg

        311,13 kB, 1.024×768, 66 mal angesehen
      • R0015653.jpg

        295,49 kB, 1.024×768, 64 mal angesehen
    • Hi Emunem,
      freut mich wenn meine Bastelarbeiten zu weiteren Varianten verwendet werden!

      Hallo zusammen,
      nach längerer Berichtpause mal wieder ein kurzes Update.
      Die Radkästen hab ich gespachtelt und geschliffen.
      Einige Pototypdruckteile hab ich mir im SLS-Verfahren anfertigen lassen.
      Seitenwände, Rückwand der Tollbox, in der dann der 3S-Akku Platz findet und die Innenseite der Heckklappe schaun fesch aus,
      die Oberfläche hab ich roh bestellt, werde die Teile auch nicht spachteln sondern nur schwarz matt lackieren.
      Ich denk für die Ladefläche sollte das Ergebnis passen.
      Bei der Karosserie hab ich die Heckklappe herausgeschnitten und werde eine funktionierende Heckklappe einbauen.
      Die Scharniere für die Heckklappe hab ich aus Messing angefertigt.
      Verbunden sind die Scharniere mit M1,6 Gewindestiften und Hutmuttern an den Enden.
      In die Seitenwände der Ladefläche werden jeweils 3 Zurrtaschen eingebaut.
      Bilder
      • R0015683.jpg

        249,72 kB, 1.024×768, 49 mal angesehen
      • R0015682.jpg

        229,79 kB, 1.024×768, 46 mal angesehen
      • R0015681.jpg

        116,13 kB, 1.024×768, 50 mal angesehen
      • R0015680.jpg

        229,91 kB, 1.024×768, 46 mal angesehen
    • Hallo zusammen,
      so, die Sommerbaupause bei meinem Marauderumbau ist vorbei.
      Weiter geht’s mit dem Ausbau.
      Der Grundkörper der Heckklappe ist mal fertig.
      Zurzeit bin ich bei der Anfertigung der Teile für die Heckklappenverriegelung.
      Zur Herstellung des Z-Profils für die Verriegelungslasche hab ich mir eine einfache Vorrichtung angefertigt.
      Funktioniert super.
      Danach war Bohren und Fräsen angesagt, jetzt fehlen nur noch die Radien und die
      Verriegelungslasche ist fertig.
      Dann noch die Riegel und die beiden Trittstufen und die Heckklappe ist fertig
      Bilder
      • Heckklappe_1.jpg

        187,57 kB, 1.366×754, 27 mal angesehen
      • Heckklappe_2.jpg

        192,78 kB, 1.353×768, 26 mal angesehen
      • R0015756.jpg

        233,97 kB, 1.024×768, 31 mal angesehen
      • R0015757.jpg

        226,66 kB, 1.024×768, 32 mal angesehen
      • R0015758.jpg

        183,86 kB, 1.024×768, 29 mal angesehen
      • R0015759.jpg

        137,55 kB, 1.024×768, 31 mal angesehen
      • R0015761.jpg

        209,03 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen
      • R0015762.jpg

        254,09 kB, 1.024×768, 29 mal angesehen
      • R0015763.jpg

        236,96 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen
      • R0015764.jpg

        264,72 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen
      • R0015765.jpg

        235,86 kB, 1.024×768, 32 mal angesehen
    • Hi joggi122,
      Danke für die Anerkennung!
      Mittlerweile sind die Verriegelungslaschen fertig und auch montiert.
      Passen perfekt
      Der Riegel muss noch warten, mir fehlt noch der passende Fräser für das Langloch.
      Die Grundkörper der Klapptritte für die Heckklappe sind fertig.
      Als nächstes stehen die Tritte auf dem Programm.
      Bilder
      • R0015768.jpg

        166,81 kB, 1.024×768, 22 mal angesehen
      • R0015771.jpg

        247,11 kB, 1.024×768, 22 mal angesehen
      • R0015775.jpg

        257,1 kB, 1.024×768, 24 mal angesehen
      • R0015776.jpg

        243,4 kB, 1.024×768, 23 mal angesehen
      • Heckklappe_Riegel.jpg

        35,4 kB, 681×536, 24 mal angesehen
      • R0015777.jpg

        205,2 kB, 1.024×768, 23 mal angesehen
      • R0015778.jpg

        209,23 kB, 1.024×768, 23 mal angesehen
    • Aaaahh, das Lob geht runter wie Öl :)

      Zum Gewicht, da wird’s von den Wettkampffahrern wieder weniger Lob geben.

      Für den Kampfeinsatz ist der Marauder aber auch nicht gedacht.

      Modell mit 3S/3200mAh Akku, Fahrerin und Beifahrerin und Montageplatte wiegt 7,3kg.

      Die Montageplatte alleine wiegt 2,6kg, bleiben für den Marauder zum jetzigen Zustand 4,7kg.

      Fertig ausgebaut werden‘s dann 6 – 6,5kg sein, oder 7 ....
      Bilder
      • R0015788.jpg

        306,65 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • R0015789.jpg

        209,46 kB, 1.024×768, 21 mal angesehen
    Powered by Gery's Modellbaublog