LC40 goes Unimog

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt hab ich mal ein wenig das Gas rausgenommen und mich nurnuf ein paar "Kleinigkeiten" rangemacht. Hab aus einem Messingrohr und Kupferdraht eine Abschleppstange angefertigt, rot-weiß-rot lackiert und am Dach angebracht. Danach hab ich mich an die Leiter gewagt. Erster Versuch mit Löten der Messingstangen misslang leider, Variante zwei war mit Zweikomponentenkleber. Hat funktioniert, aber da es mindetens 2 Leiterteile werden sollen, war mir das Gewicht viel zu hoch. Will ja damit im Gelände auch noch etwas voran kommen.
      Also ging ich zur Variante Polystyrol. Leider kein Vierkantmaterial im Haus und wieder bestellen war mir zu teuer (Versand). Hab nun dünne Streifen verklebt, bis ich die gewünschte Stärke hatte.
      Ursprünglich sollte es eine Schiebeleiter werden, aber nach dem Umrechnen der Maße wäre auf dem 22cm Aufbau eine ca. 40 cm lange Leiter getrohnt. Also hab ich mich für eine zweiteilige Steckleiter entschieden. Hat nun 27cm und schaut passend aus. Jetzt müssen die Teile noch geschliffen werden und dann lackieren.
      Hab mir nun etwas höhere Dämpfer bestellt, da der Aufbau mittlerweile schon sehr schwer geworden ist und der Unimog hinten schon sehr in die Knie gegangen ist. Hoffe die längeren (5mm) funktionieren.

      Lg Didi
      Bilder
      • IMG_0818.JPG

        180,05 kB, 1.028×768, 44 mal angesehen
      Meine Fahrzeuge: Gmade Komodo | MST CMX | Reely Dune Fighter | Losi Micro Rock Crawler
    • Kleines Update.
      Diese Woche Kurs gehabt und wenig Zeit.
      Die Leiterteile sind fertig und brauchen nur noch eine Halterung. Auch eine Kiste für das Abschleppseil hab ich geschafft. Alles ist natürlich voll verwendbar.
      Neue Dämpfer (günstige Absima) sind auch drinnen. Jetzt hängt er nicht mehr so tief runter.
      Blaulichproblem wir hoffentlich auch bald erledigt.
      Nächste Woche hab ich wieder mehr Zeit, dann geht's weiter.

      Lg Didi
      Bilder
      • IMG_6879.JPG

        309,85 kB, 1.024×768, 47 mal angesehen
      • IMG_6878.JPG

        298,59 kB, 1.024×768, 49 mal angesehen
      • IMG_6880.JPG

        327,14 kB, 1.024×768, 51 mal angesehen
      • IMG_6881.JPG

        323,09 kB, 1.024×768, 48 mal angesehen
      • IMG_6882.JPG

        327,23 kB, 1.024×768, 44 mal angesehen
      Meine Fahrzeuge: Gmade Komodo | MST CMX | Reely Dune Fighter | Losi Micro Rock Crawler
    • Dankeschön.
      Am Plan steht noch:
      - Dachbox für Abschleppketten *erledigt*
      - Halterung für die Steckleiter *erledigt*
      - Dachreeling
      - Verkleidung der Heckstoßstange
      - Innenraum (so gut es halt geht)
      - Besatzung (wenn ich Feuerwehrmänner 1:10 finde, oder "Blankofahrer")

      Elektrik:
      - Front- und Heckbeleuchtung *erledigt*
      - Nebelscheinwerfer
      - Blaulicht (wenn ich das mit der Spannung hinbekomme)
      - Rundumbeleuchtung
      - Suchscheinwerfer
      - eventuell Front und Heckblitzer
      - Folgetonhorn

      Also noch jede Menge zu tun ;)

      Lg Didi
      Meine Fahrzeuge: Gmade Komodo | MST CMX | Reely Dune Fighter | Losi Micro Rock Crawler

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von k-graphics ()

    • Sodala. Die reparierten Blaulichter sind endlich eingetroffen. Somit ist der Rüst Unimog fertig.
      Was mir aber noch fehlt ist eine Inneneinrichtung und eine Bodenplatte. Vor allem, dass die zahlreichen Kabel drinnen bleiben.
      Funktionen sind:
      Kanal 3:
      1) Front - und Rücklicht
      2) Umfeldbeleuchtung mit Suchscheinwerfer und Dachbeleuchtung
      3) Warnblinker hinten
      4) Folgetonhorn

      Kanal 4:
      1) Blaulicht, Frontblitzer, Heckblitzer

      Windenfernsteuerung:
      1) Seilwinde mit Umlenkrolle (eingeschert)

      Die billigen aber stärkeren Absima Dämpfer verrichten brav ihre Dienste.
      Hab nun auch eine Dachreeling wegen Absturzgefahr aus Messing gelötet. Ging relativ gut.

      Alle verbauten Teile wie Kette, Abschleppseil und Abschleppstange sind natürlich abnehmbar und funktionstüchtig. Auch die Steckleiter kann zusammengesetzt und verwendet werden.

      Werde noch ein schönes Einsatzvideo mit Funktionsumfang erstellen.

      Lg Didi
      Bilder
      • IMG_0827.JPG

        436,88 kB, 1.023×768, 32 mal angesehen
      Meine Fahrzeuge: Gmade Komodo | MST CMX | Reely Dune Fighter | Losi Micro Rock Crawler
    Powered by Gery's Modellbaublog