Tuning für ASTS 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das heist praktisch wenn die teile was auf den Fotos ersichtlich sind lackiert sind darf man sie bei C2 verwenden.
    Bzw alle teile zb C hubs aus messing usw wenn sie lackiert sind steht für die C2 nichts im weg.

    Sie sollen halt optisch angepast sein.
    Bilder
    • Samix SCX10 II Einstellbare Gewichte für SCX2-6015 Lock Out hinten (2).jpg

      56,89 kB, 600×600, 36 mal angesehen
    • SSD Heavy Brass Knuckles for SCX10 II Axle (2).jpg

      56,14 kB, 600×397, 35 mal angesehen
    Rc Trail Freaks Austria
  • wolfgang schrieb:

    Das heist praktisch wenn die teile was auf den Fotos ersichtlich sind lackiert sind darf man sie bei C2 verwenden.
    Bzw alle teile zb C hubs aus messing usw wenn sie lackiert sind steht für die C2 nichts im weg.

    Sie sollen halt optisch angepast sein.
    Die Samix auf der Hinterachse gehören VERBOTEN weil sie nicht durch Originale Teile getauscht werden !!!! ( Es soll schon Scale bleiben in der C1 und C2 )
    Ich würde ALLES VERBIETEN was nicht durch Originale Teile Gewechselt wird !!!
  • Das Reglement ist in Bezug auf knuckle weights ja auch eindeutig. Da braucht man auch nichts ändern.

    ABER: Auslöser der Diskussion waren nicht knuckle weights, sondern die Frage, ob schwere Lenkhebel, schwere Portalgehäuse und schwere Portalabdeckungen auch unter das Verbot fallen.
    Diese Frage gehört geklärt.
    Da es darum geht, dass die Fahrzeuge scale sein sollen, hätte ich mit solchen Tuning-Teilen kein Problem - sie ersetzen Original-Teile.
  • Ich bin auch dafür, wenn die Orginal teile (meist aus Plastik) mit Metal teilen ersetzt werden, finde ich das ok.


    Wenn es aber knuckel weights geht, bin ich dagegen.

    Wir fahren doch eh so langsam. Da sollte das nicht so ins Gewicht fallen.
    Und wer sein Auto umbaut, wird eh so oder so vieles auf Metal umbauen. Von cvd bis Getriebe Zahnräder.
    Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
  • kochracer schrieb:

    Ich bin auch dafür, wenn die Orginal teile (meist aus Plastik) mit Metal teilen ersetzt werden, finde ich das ok.


    Wenn es aber knuckel weights geht, bin ich dagegen.

    Wir fahren doch eh so langsam. Da sollte das nicht so ins Gewicht fallen.
    Und wer sein Auto umbaut, wird eh so oder so vieles auf Metal umbauen. Von cvd bis Getriebe Zahnräder.
    Stimme dir voll und ganz zu
    ( es ist sooooo grün )
  • Vieleicht hat noch keiner von euch auf folgendes gedacht: je besser die Autos sind, desto schwieriger müssen die Strecken sein. Ich bin kein Freund von Strecken, die nur wegen den Toren schwierig sind, sondern sie sollten wegen den Hindernissen schwierig sein. Die Tore sollen einen nur zwingen dort zu fahren.
    Wenn wir jetzt aber zulassen, dass die C2 Autos so einen Performance Sprung machen müssen wir auch daran denken, dass die Strecken dazupassen.
    12 ASTS Sektionen zu setzen ist oft nicht gerade leicht, weil das Terrain ja manchmal nicht mehr hergibt. In Retz ist das kein Problem, aber an anderen Orten haben wir in der C3 schon Probleme nur zwei passende Sektionen zu finden.

    Nur mal so als Denkanstoß

    Axialfest 2015 Ultra 1.9' #2 I ASTS C3 2016 + 2017 #1 I 12h Fix 2017 Erzberg #2 + USA #1
    Teamdriver: RC4WD, Castle Creations
  • Wo wir gerade beim Denkanstoß sind: Wie bereits oben erwähnt, wär es echt cool wenn es eine Art Solostage (kann auch ein Abschnitt in der Stage sein) geben würde, wo man gezwungen ist seine Winde einzusetzen. Solo deshalb, weil es sonst wieder in eine "Seilschaft" ausartet, wo 4 Autos aneinander gekettet die Stage abfahren. Funktioniert zwar gut, find ich aber trotzdem bissl doof...
    Axial SCX10, SCX10 II, and others
    RCHEADZREUTTE
    Check out my YouTube channel!
    youtube.com/c/hbrcproductions
  • @neonfreak: ohne Reglementänderung sind knuckle weights verboten, aber schwere Lenkhebel, schwere Portalgehäuse und schwere Portalabdeckungen erlaubt.

    oder?

    Das war die Frage, über die hier diskutiert wurde und die seitens der Orga in Ruhe überlegt und dann klar beantwortet werden sollte.

    Wenn man das nicht will (und ich brauch das nicht), müsste man das im Reglement klarstellen.

    Dass das der großen Perfomancesprung wäre - abgesehen davon, dass es meiner Meinung nach eh schon erlaubt ist - sehe ich nicht. Bei Portalachsen gleicht das vielleicht den Nachteil des ansonsten höheren Schwerpunktes aus. Und der mit den schweren Lenkhebeln hat vielleicht weniger Gewicht in den Felgen.

    Die Sorge, die ich mir mache, ist, dass der Scale-Faktor verloren gehen könnte, der auch in der C2 Klasse, wichtig sein sollte.

    Daher fände ich die Idee, in C1 und C2 eine Fahrerfigur vorzuschreiben (zumindest Kopf mit Armen und halben Oberkörper) nicht schlecht - ich finde Fahrzeuge, die ohne Fahrer fahren, jedenfalls unheimlich.

    @HB RC: dann müsste auch ein Winde vorgeschrieben werden. Ob das notwendig ist? Ich meine, man kann ja die restlichen 360 Tage im Jahr mit der Winde spielen, wenn man das will. Ich finde den Einsatz eines Abschleppseiles jedenfalls nicht weniger scalig, als einen Windeneinsatz (und ich habe auch eine tolle Winde - aber auch ein Abschleppseil).
    Außerdem: die Möglichkeit "free winch zones" einzurichten, gibt es jetzt schon, wenn der Streckenbauer der Meinung ist, dass eine Stelle nur mit Winde zu überwinden ist. Vielleicht könnte man das öfter einrichten - mir wäre das in der C1 letztes Jahr aber nicht abgegangen.

    Für den der solo fahren will, mit einem highend-getunten Auto, gibt's ja die C3.
  • Na dann einfach die Seilschaft verbieten.
    Nur erlauben das 2 Autos zusammen sind und aus. Dann wird man schon einmal gezwungen sein, die winde zu benutzen.

    Aber wollen wir nur Verbote oder wollen wir Spaß haben.

    Die Einzel Sachen haben wir ins c3.
    Wäre in c2 fast nicht machbar, einfach wegen der zeit schon einmal. Das letzte rennen in retz, ist zeitlich super gewesen.
    Wenn du aber an andere rennen zurück denkst, dann wird das schon eng.

    Wenn jetzt jeder noch 2 Solo a 10 min machen soll. Wie soll das gehen. Sind ja auch andere teams noch unterwegs.
    Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
  • Weil wenn es dort Pflicht is der nächste Hansi fragt wieso und warum und man kann uns doch nicht antun, dass wir eine Fahrerfigur ins Auto machen. Manchen Leuten gefällt das Auto ja ohne Fahrer besser und wieso Fahrer und nicht Fahrerin? Es ist egal was wir reinschreiben, die Leute werden gekränkt und verletzt sein, wie wir das nur machen können.

    Reißt euch doch bitte einmal zam

    Axialfest 2015 Ultra 1.9' #2 I ASTS C3 2016 + 2017 #1 I 12h Fix 2017 Erzberg #2 + USA #1
    Teamdriver: RC4WD, Castle Creations
  • Tuning für ASTS 2018

    Es ist viel leichter erklärt als gedacht:

    C1 und C2 müssen für Rtr Fahrer den Einstieg in die Asts möglichst einfach machen, nicht jeder hat Lust oder Können ein Interior zu basteln, anzupassen oder sonst was.

    Wer c3 fährt der hat sowieso schon zu schrauben um überhaupt die Sektionen zu schaffen und da ist ein Interior noch die leichteste Übung.

    Lg
  • Also jetzt muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. Habe lange genug mitgelesen und auch ich habe mir zu dem Thema meine Gedanken gemacht.
    Leute - ich kenne das zur Genüge. Das muss ins Reglement, dass noch usw, usw. Was haben wir in der Flachbahnszene über Bestimmungen, was ins Reglement aufgenommen werden muss oder nicht, diskutiert. Letztendlich waren dann die Rennen die lustigsten, die ein einfach gestricktes Reglement hatten.
    Wieso können wir das hier nicht vermeiden? Ich sag nur soviel, wer bescheißen will und wer sich einen Vorteil verschaffen will, wird ihn finden, auch wenn das Reglement noch so eng gestrickt ist.
    Mir geht's bei diesem Hobby (falls es noch niemand mitbekommen hat) ums FAHREN !!!. Und mir ist scheißegal ob es eine Free-WinchZone gibt oder nicht, wenn ich sie brauche, nehme ich sie, egal ob ich dafür 5 Strafpunkte bekomme oder nicht. Und wenn Fahrer aus dem Gegen-Team meinetwegen 5 kg Blei in ihren Rädern haben, dann sollen sie es haben. Ist mir ebenfalls scheißegal. Und ja, wenn es einer braucht, dass er sich um was weiß ich wieviel Euro Wuchgewichte aus Messing anschrauben muss, dann soll er es tun und Spaß haben damit.
    Bitte an die Orga - ändert wirklich nur Kleinigkeitten, das Reglement passt so, wie es ist. Nehmt von mir aus diese unsinnigen Bestimmungen, die hier zu dieser Diskussion geführt haben, heraus, damit sich jeder, der meint, er braucht es, sich die Kilos in die Räder schrauben kann.
    Ihr bekommt alle offenbar nicht mit, dass durch diese unsinnige Diskussion erstens der Spaß am Hobby verloren geht, und 2. die Leute von der Orga auch leicht "angepisst" werden.
    Also besinnts Euch alle und freuen wir uns auf eine tolle Saison 2018, meinetwegen auch mit einem Reglement aus der Steinzeit.

    Wolfgang
Powered by Gery's Modellbaublog