SCX10 2 KIT - oder - VATERRA CHEVROLET K-5 AZER ASCENDER KIT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SCX10 2 KIT - oder - VATERRA CHEVROLET K-5 AZER ASCENDER KIT

      Guten Morgen!

      Überlege mir einen der beide zuzulegen. Bin aber noch unschlüssig welcher von beiden besser ist (so man das pauschal sagen kann).

      Gedanken, die ich mir selber gemacht habe bisher:

      Pro SCX10 2
      - erprobtes Chassis
      - Aftermarket ist groß
      - neueres Produkt als der Vaterra - Annahme daher bessere Technik
      - Scaliger Body
      - "normales" Batteriefach

      Pro Vaterra
      - extrem guter Lenkeinschlag (besser als beim SCX10 2 denke ich)
      - ich hab schon einen SCX10 1
      - Verstellbarer Rahmen für div. Radstände


      Mich würde eure Meinung dazu interessieren. Welcher sollte es werden und warum? Was habt ihr für Erfahrungen mit beiden gemacht.

      Danke für die Unterstützung.

      lg Markus
    • Hi,

      Ich den Vaterra-Kit - tolles Auto.

      Ich hatte noch ein Auto der 1.Serie, bei dem die Antriebswellen und das Ritzel in den Achsen die Schwachstelle waren und gleich mal gebrochen sind - inzwischen ist das aber vom Werk aus behoben und sollte kein Problem mehr sein.
      Toller Lenkeinschlag, Radstand veränderbar, Servo im Rahmen - kannst auch ein zweites Servo nebeneinander als Winch montieren:


      2016 gewann Brian Parker mit einem Vaterra Ascender von mastergery einen Bewerb: ISTC
      (weis jetzt nicht ob der Fahrer oder das Auto so gut waren :D :D :D )

      Nachteil ist, das Vaterra eine eigene Befestigung der Antriebswellen mit den Achsgetriebe hat - da passen leider keine Nachbauwellen ( außer die von MIP oder mittels eines kleinen Adapters). Ich hab die von MIP und die halten bombenfest ;)

      Ansonsten keinerlei Ausfälle - meine vollste Empfehlung !!!


      lg
      Cris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von apehanger. ()

    • Den Akku kann man mit geringem Aufwand quer hinter den Vorderrädern montieren.

      Ansonsten:
      Mein Ascender ist jetzt 3 Saisonen gefahren, davon eine als ASTS-Auto - bisherige Probleme: KEINE
      Bis bald

      euer
      Gneisser

      aus der schönen Steiermark :greenthumbs: :greenbiggrin: :greenthumbs:
      Vaterra Ascender mit Defender D90 Karo
      Vaterra Ascender mit Ford F100 Karo
      SCX10 mit Blazer K10 Karo
      MST CMX mit Toyota LC1 Karo
      AX10 Deadbolt
      Axial Wraith
      XR10
      Reely Rock Crawler
    • Hi,

      im Forum gibts einen Thread zum Vaterra : Vaterra - Erfahrungen

      Das Argument -erprobtes Chassis beim SCX10II trifft aber auch für den Vaterra zu der ja noch ein paar Monate mehr auf dem Buckel hat. Es sind beides erprobte Chassis.

      Großer Aftermarket bedeutet nicht zwangsweise dass das Chassis besser ist. Man könnte auch einen großen Aftermarket als "Bug Fix" sehen um die Baukastenprobleme weg-zu-tunen. Will ich beim SCX10II aber nicht andeuten sondern nur den Begriff "Großer Aftermarket" aus einem anderen Betrachtungswinkel sehen. Aber auch für den Vaterra gibt es einiges im Aftermarket.

      Das Batteriefach muss man etwas differenziert betrachten. Ich hab mir anfangs auch gedacht dass das jetzt irgendwie blöd is weil ich lauter normale Akkus hab aber in meinem zweiten Vaterra hab ich Shorties und das hat schon seine Vorteile in Punkto Platz, Gewichtsverteilung und Schwerpunkt auch. Aber wie oben geschrieben, es ist keine große Aufgabe den Akku quer reinzubringen. Siehst im Thread auch.

      Die Kunststoffwellen vom Vaterra (in den jetzigen Kits) sind kein Problem, der Kugelkopf am Ende der Kunststoffwelle aus Metall aber schon. Der ist einer gewissen Abnutzung unterlegen und bricht dann. Tausch nur mit Getriebe zerlegen möglich. Dafür gibts aber auch Aftermarket-Teile :)

      man mag erkennen welche Präferenz ich andeute, fairerweise muss ich aber auch sagen, ich hab keinen SCX10-II

      lg, Harald
    • Ich hab mittlerweile zwei scx10 2 und bin nach wie vor begeistert! Lenkung ist top, so gut wie kein bumpsteer und kein torquetwist. Und absolut zuverlässig. Gerade beim scx10 2 brauchst du eigentlich gar nix mehr umbauen. Akku ist schon vorne lenkung ist top. Und wenn was kaputt wird, gibts alles was dein herz begehrt.
      Ein Freund von mir hat den Ascender. Ist auch ein super Fahrzeug. Von der kraxelleistung steht er meinem um nichts nach. Das einzige was mir nicht gefallen würde ist der torquetwist... (Wir haben das mit einer swaybar lösen können) aber sonst auch ein super gefährt. Machst sicher bei beiden nix falsch.!
      Axial SCX10, SCX10 II, and others
      RCHEADZREUTTE
      Check out my YouTube channel!
      youtube.com/c/hbrcproductions
    • So es wird ein Ascender :)

      Hab nur gehört, dass die Reduktion in den Differenzialen den torque Twist begünstigt. Ist das schon wem aufgefallen und wenn ja hat er was dagegen unternommen? Habe vor nur mit 35T und 3s zu fahren.

      Außerdem sollen die Kit Diff gears nicht sonderlich gut sein. Ev. halten sie 35T ja aus, aber gibt's da härtere zum Tauschen und wenn ja wo?
    • ich fahr auch die desert lizard shocks - aber ohne Öl und bin zufrieden damit vorallem auch wegen der Anpassungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Federn sodass ich vorne/hinten unterschiedliche Härten fahren kann.
      Vom Konzept her widerspricht sich die Bauweise ja ein wenig mit klassisch ölgefüllten Stoßdämpfern da es nicht die gewohnte Kappe oben gibt zum "ausbluten". Es gibt drinnen auch keine Gummimembran die einen kleinen Luftpolster erzeugt. Das Öl vermischt sich also unweigerlich mit der Luft und erzeugt ... irgendwas.... aber kein definiertes Dämpfungsverhältnis. Wenn zu viel Öl drinnen ist dann wird es auch voll aus den unteren Dichtungen herausgepresst - wo solls denn sonst hin.
      Auch wenn es im Beipackzettel beschrieben ist, für Ölbefüllung sind die meiner Ansicht nach nicht konzeptionell geeignet.
      Für alles andere passt aber der Preis :)
    • Ohne Öl werden sie schon nicht auslaufen ;)

      Falls du aber doch was mit Öl suchst kann ich dir die von Dravtech empfehlen. Ich hab die bei einem Meiner verbaut. Hab die jetzt seit ca. einem Jahr drinnen und die sind absolut dicht und ebenfalls individuell anpassbar. Ich muss sagen die 70 Euro haben sich rentiert. Wies halt oft so ist: Wer billig kauft, kauft 2 Mal.
      Axial SCX10, SCX10 II, and others
      RCHEADZREUTTE
      Check out my YouTube channel!
      youtube.com/c/hbrcproductions
    • Danke für die Tipps!

      Mir ist auch aufgefallen, dass der bump steer nicht unerheblich ist. D.h. stelle ich die Spur auf gerade im ausgefederten Zustand, so schlägt er immer weiter nach rechts ein je weiter er einfedert. Soll das so sein? Kann man da was machen? Außerdem ist der Einschlag nach links nicht so gut wie nach rechts obwohl ich die Endpoints an der Funke maximiert hab auf beiden seiten (mir fällt grad ein, vielleicht war der Servo vor einbau nicht auf neutral).
    Powered by Gery's Modellbaublog