4. ASTS Retz 13.10.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,
      ich gebe meinen Startplatz wieder ab, ich schaffe es einfach nicht nach Retz, zu viel zu tun.
      Das tut mir leid, denn ich hab mich schon auf den Steinbruch und das Freundetreffen Gegreut aber leider gehts ned.
      cheers

      Martin

      Wraitcho - Oldskool Bronco bodied and narrowed
      SCX10 - Dodge RAMcrawler A.S.T.S.-Dauerbaustelle
      Phantom3
    • Neu

      Das Thema Datenschutz hat mich auch schon länger beschäftigt, auch aus anderen Gründen aber die Richtlinien und Gesetze lassen viel Interpretationsspielraum. Mein persönliches Conclusio besteht aus 2 Punkten, man mag mich korrigieren wenn´s überhaupt nicht stimmt :)

      1.) Recht am eigenen Bild
      Total unabhängig von der DGSVO besteht seit Jahren ja ohnehin das Urheberrechtsgesetz (UrhG) das neben den eigenen Urheberrechten auch die Rechte des Abgebildeten definiert. Zb. §78, siehe Auszug unterhalb

      § 78. (1) Bildnisse von Personen dürfen weder öffentlichausgestellt noch auf eine andere Art, wodurch sie der Öffentlichkeit zugänglichgemacht werden, verbreitet werden, wenn dadurch berechtigte Interessen desAbgebildeten oder, falls er gestorben ist, ohne die Veröffentlichung gestattetoder angeordnet zu haben, eines nahen Angehörigen verletzt würden.

      "Berechtigtes Interesse"... sehr dehnbar. Also wenn jetzt (rein als Beispiel gesehen) irgendwer "geheim" am ASTS teilnimmt, sprich es keiner wissen darf, man dann aber in einem YT-Video sieht dass derjenige dort war - dann wäre das für denjenigen ein "berechtigtes Interesse" NEIN zu sagen wenn er gefragt worden wäre ob man ihn filmen oder fotografieren darf. Warum auch immer er geheim dort war...

      2.) DSGVO
      Selbst wenn man die Einwilligung des Abgebildeten hat ist das kein genereller Freibrief denn das Bild oder ein Video von jemandem kann ja auch als "DATEN" bezeichnet werden - und darum geht´s dann in der DSGVO. Wenn also diese Daten irgendwo gespeichert werden unterlegen Sie mit der DSGVO nun gewissen Regeln wie zb. dem Grund warum diese Daten erhoben bzw. aufgezeichnet wurden, wie lange sie aufgezeichnet bleiben und wie sie verarbeitet werden usw usw.
      Das würde für mich bedeuten dass selbst mit dem Einverständnis der Veröffentlichung (siehe 1) man noch immer keinen Freibrief für "alles" hat denn man müsste sich lt. DSGVO eben Gedanken zur Verarbeitung der Daten mit Sicherung usw. machen.

      Also kurz gesagt - 100% sicher ist nur der, der keine Bilder/Videos macht, was aber sicher nicht im Sinne des Erfinders der DSGVO war.
      Als Start einer globalen Diskussion (also nicht jetzt im Forum - EU/weltweit) bzw. einer Umdenkphase jedes einzelnen im Umgang mit persönlichen Daten finde ich aber die aktuelle, doch etwas verworrene Situation, ganz gut. Die Medien sind ja voll von Berichten über Datenleaks, Hackerangriffen, datensaugenden IOT Geräten usw.
    • Neu

      Wenn auch ein wenig verspätet, aber doch. Perfekter Abschluss einer tollen Saison. Tolle Location, feinstes Wetter, perfekte Kantine, jede Menge netter Leute und als Zusatz noch ein gemütlicher Spaziergang mit seinem "kleinen Auto". Konnte heuer leider nur 2 Läufe fahren, aber die waren vom feinsten, was die Orga betrifft. Auf diesem Wege auch nochmals ein großes Dankeschön, dass ihr Euch das immer wieder antut.
      Wie immer - es tut mir auch ein wenig leid, dass eventuell bessere Platzierungen durch meinen "Fahrstil" verhindert wurden. Aber ich habe an diesem Wochenende abermals festgestellt - es gibt Wichtigers im Leben als möglichst weit vorne im Ranking zu stehen. Vergesst das bitte nie.
      In diesem Sinne - eine entspannte Woche und weiter viel Freude an unserem gemeinsamen Hobby.

      Wolfgang

      PS: Danke für die Bilder und Videos, aber ich hatte dieses WE leider keinen Bock auch noch einen Fotoapparat durchs Gelände zu schleppen.
    Powered by Gery's Modellbaublog