Welche Neue Akku Generation kaufen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Neue Akku Generation kaufen ?

      Hallo Leute ich möchte meinen Slickrock umrüsten und weg von den Nimh. Regler ist ein 1080er bestellt und nun bin ich mir nicht sicher ob Lifepo , Lifepo4 ( hmm wo ist der Unterschied ) oder die A123 die bessere alternative sind. Wichtig ist unempfindlich und weniger Risiko brennen zu werden oder Tiefentladenschäden wie Lipo.

      Im Moment fallen mir ein:

      + Lifepo
      + Lifepo4
      + A123
      + Life EC ( habe ich gerade das erste mal gesehen bei Schweigh.... .at

      Würde mich über eure Tips wirklich sehr freuen. Lg Karo :che:
    • Alle von dir genannten Akkus basieren auf der selben Akku-Technologie: Lithium-Eisenphosphat = LiFePO4 . (Das sind die Materialen der beiden Elektroden in der Zelle).
      Die Zahl 4 wird oft einfach wegelassen.
      de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator


      Wichtig ist vorallem, das LiFePO4 Akkus eine niedrigere Nennspannung besitzen (3,2V-3,3V pro Zelle).
      Die üblichen Lipo-Akkus im Modellbau haben eine Nennspannung von etwas 3,6-3,8V pro Zelle.


      Daraus ergibt sich, das du die LiFePO-Akkus nicht an NORMALEN Fahrtenreglern einsetzen kannst, wo du die Abschaltspannung nicht frei wählen kannst!
      Du benötigtst zwangsweise eine Fahrtenregler der etwa per USB oder Programmierkarte die Abschaltspannung in Volt frei einstellbar ist. Etwa von Castle Creation.
      Oder einen Fahrtenregler der für LiFePO explizit geeignet ist!


      Grundsätzliche Überlegnungen zu Akkutechnologie:


      LiFePO4 mögen zwar "eigensicher" sein, bieten jedoch eine deutlich geringere Energiedichte = mehr Gewicht bei selben Energiegehalt.
      Ich verwende Lipo-Akkus sit 10 Jahren und habe erst einmal einen auf einer Buggy-Bahn abbrennen sehen. (Mit Fahrzeug wohlgemert).
      Wenn man vernünftig und umsichtig damit umgeht ist die Gefahr minimal, da ja jeder von uns ein Handy mit dem selben Akku in der Hose trägt.
      Die A123 Zellen waren vo 10 Jahren das Maß der Dinge, da alternativlos. Vorteil: Becherzelle. Nachteil: Becherzelle.


      Ich persönlich würde den Fahrtenregler tauschen auf einen Mamba Micro oder Mamba MicroX der Firma Castle Creations. Der kann auch Brushless und ist per USB voll programmierbar und auch in 1:10 Scaler einsetzbar.
      Und dazu einen normalen LIPO-Akku.
      Warum? Billiger, Einfacher, Standard. Jeder kann dir mal schnell einen Akku leihen. Du kannst die Akkus in fast jedem Baukastenmodell fahren, ohne das du einen anderen Regler brauchst.


      Grundsätzliche Lipo-Regeln:


      IMMER ausschließlich mit BALANCER-Ladegeräten laden!
      IMMER die richtige Ladeschlussspannung einstellen!
      IMMER ausschließlich an Fahrtenreglern mit entsprechender Abschaltung betreiben!
      IMMER den Akku so im Modell befestigen, das er mechanisch nicht beschädigt werden kann! Am besten immer "HARDCASE"-Akkus verwenden!


      NACH dem Fahren mit Ladegerät auf Lager-Spannung bringen!
      IMMER Akku entsorgen wenn er mechanisch beschädigt, oder AUFGEBLÄHT ist!
      (Das Aufblähen kommt vom Lagern mit zu hoher Spannung! Akkus nie vollgeladen aufheben, immer am Ladegerät auf LAgerspannung bringen!)

      LG Alex
    Powered by Gery's Modellbaublog