Fahrzeuge für U4 Events!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Chris - den springenden Punkt hast du schon angesprochen:

      neon-freak wrote:

      Also das Chassis als Ausgangsbasis und so, dass es wie ein richtiges Auto ausschaut


      Eines der primären Ziele der U4RC ist definitiv die Optik der Fahrzeuge - darum passt diese Art der Rennen - obwohl es ja doch flotter zur Sache geht - so gut zum Thema Scaler & Crawler. :tumbsup:
      Der Exo wird ja glaub ich auch als Buggy geführt - der ist aber ohne Einschränkung zulässig, da er einfach ins "Bild" passt.

      LG Gerry


      Teamdriver RC4WD / Eastside Crawlerz / OTTSIX Racing / Wayne Garage / RCBM Scaleparts / TschiParts
    • Also mit dem PS Wraith bin ich eh gleich 2.2 comp abgestempelt, vielleicht lässt es die Motivation und die Zeit zu das ich das Dach und den Käfig hinten bearbeite, was mir die ganze Zeit schon ein Dorn im Auge ist. :rock:

      PS: Ripsaw´s sind auf die original Felgen gewandert. :tumbsup:
      Wenn man Tiere nicht essen soll, wieso macht man sie dann aus Fleisch? :D
      I´d rather push a jeep, than drive a land rover . :rock:
    • Hallo Leute!
      Da ich noch ein ziemliches Greenhorn bin, hätte ich noch ein paar Fragen.
      Welche Gruppe wird die Attraktivste sein?
      Und bei Neuanschaffung, welches Auto würdet ihr empfehlen? Axial Exo, Vaterra Twin Hammer, Axial Wraith oder gar etwas anderes?
      Lg Werner
      Wir werden nie erwachsen......nur reifer :aetsch:
    • Hallo Werner,

      im Grunde lässt sich das noch überhaupt nicht abschätzen, ich bin mir aber ziemlich sicher das sich die Sache sehr in der Waage halten wird was die Klassen 1.9" und 2.2" betrifft.
      Lasst euch nicht von den einzelnen "Unterklassen (Trail, Comp, Trophy) verunsichern, je nach Teilnehmerzahl werden die Fahrzeuge sowieso zusammen starten (also alle 1.9er miteinander und dann die 2.2er) und nur bei der Wertung am Papier wird dann getrennt.

      Ich für meinen Teil werde in der 1.9" Comp (HPI MiniTrophy Umbau) und in der 2.2" Comp (Axial Wraith) starten. (Doppelstart wenn es vom Ablauf her möglich ist, das kann ich jetzt noch nicht genau sagen)

      Ihr werdet sehn, wir werden mit jedem Rennen neue Erkenntnisse gewinnen und unsere Erfahrungen sammeln - bis dahin greifen wir einfach auf das KnowHow unserer Freunde von U4RC.com zu :tumbsup:

      LG Gerry


      Teamdriver RC4WD / Eastside Crawlerz / OTTSIX Racing / Wayne Garage / RCBM Scaleparts / TschiParts

    • im Grunde lässt sich das noch überhaupt nicht abschätzen, ich bin mir aber ziemlich sicher das sich die Sache sehr in der Waage halten wird was die Klassen 1.9" und 2.2" betrifft.
      Lasst euch nicht von den einzelnen "Unterklassen (Trail, Comp, Trophy) verunsichern, je nach Teilnehmerzahl werden die Fahrzeuge sowieso zusammen starten (also alle 1.9er miteinander und dann die 2.2er) und nur bei der Wertung am Papier wird dann getrennt.

      Ich für meinen Teil werde in der 1.9" Comp (HPI MiniTrophy Umbau) und in der 2.2" Comp (Axial Wraith) starten. (Doppelstart wenn es vom Ablauf her möglich ist, das kann ich jetzt noch nicht genau sagen)

      Ihr werdet sehn, wir werden mit jedem Rennen neue Erkenntnisse gewinnen und unsere Erfahrungen sammeln - bis dahin greifen wir einfach auf das KnowHow unserer Freunde von U4RC.com zu :tumbsup:
      Das ist bei Neuanfängen mehr so eine "schauen wir mal , dann sehn wir s eh " Sache, ich glaube das wird trotzdem eine "Fetzngaugi".
      Wenn man Tiere nicht essen soll, wieso macht man sie dann aus Fleisch? :D
      I´d rather push a jeep, than drive a land rover . :rock:
    • Ich habe da noch eine Verständnisfrage bezüglich der Achsgewichte:
      - Knuckle Weights sind nicht erlaubt; das ist lt. Reglement klar. Wie sieht's mit Blei in den Rädern aus? Sind dann auch nicht erlaubt, oder?!

      ... hat ja den gleichen Effekt, oder?! :scr:

      DAnke & lg, Motodrom.
    • Gewichte an den Felgen kannst du verbauen - die erzielen eine ganz andere Wirkung als beispielsweise Knuckle Weights.... Umso schwerer deine Räder werden, umso träger und mehr belastet wird auch dein Antriebsstrang - das sollte gut überlegt sein.

      Also nochmal, Gewichte in den Räderm sind ganz klar erlaubt - sonst müssten wir ja zum Schluss noch die Felgen nach Gewicht reglementieren - und glaubt mir, das wird nicht passieren :xxx:


      Teamdriver RC4WD / Eastside Crawlerz / OTTSIX Racing / Wayne Garage / RCBM Scaleparts / TschiParts
    • Gerry wrote:

      Richtig, seh ich ganz genauso, in der 1.9er Comp Klasse ist das ohne weiteres möglich

      Und damit meine ich etwas ab 21.5T Robitronic - oder dergleichen.

      Mir war es mit meinem 3100KV Motor nicht möglich mich auf Luk's Strecke von Ricci im wirklich langsamen Wraith abzusetzten.

      ok kann auch an mir liegen ;)
      Team RC4WD - Team Tekin Racing - Team Stonerockers Austria
    • daniels wrote:

      ok kann auch an mir liegen


      Ich wollt´s jetzt nicht sagen :lol5:

      Nein, aber du hast schon recht, aufgrund der vielen steinigen Passagen ist Geschwindigkeit bei Weitem nicht alles....


      Teamdriver RC4WD / Eastside Crawlerz / OTTSIX Racing / Wayne Garage / RCBM Scaleparts / TschiParts
    • Wenn dann muss schon wieder so viel Leistung her das über die Steine geflogen wird! ;) Eh nur spaß! Ich war auf meiner Strecke mit dem G6 und einem 1600 kv Motor recht zufrieden, a bisserl schneller hätte es aber sein können! Aber fakt ist das es mit einem SCX 10 auch super spaß macht wenn er halbwegs abgestimmt ist auf den Untergrund!
    • Nein, der Summit hat schonmal viel zu große Räder - ich glaube das er desweiteren auch viel zu breit ist... Das Ding ist meiner Meinung nach eher ein Monstertruck als sonst was :mrgreen:


      Teamdriver RC4WD / Eastside Crawlerz / OTTSIX Racing / Wayne Garage / RCBM Scaleparts / TschiParts
    Powered by Gery's Modellbaublog