Isuzu Mu auf Xc

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Isuzu Mu auf Xc

      Hallo! Hab schon seit längerer Zeit einen Kellerfund aus meiner Kindheit (ist nicht so lange her, 90 Jahre) zu Hause liegen. Einen Tamiya Isuzu mu, der unter dem Namen Opel Frontera wohl bekannter ist. Habe schon eine neue Chassiswanne verbaut da bei der originalen einige Sprünge drin waren und auch ziemlich alle Löcher für die Schrauben ausgerissen waren. Wurde von mir als Kind schneller bewegt :o Die Karosserie ist soweit recht gut erhalten, hab sie mal grob gereinigt und werde sie neu lackieren. Technisch möchte ich die Lenkung ändern, Stoßdämpfer, Links, halt die Geländegängigkeit ein wenig verbessern. Muss mich erst mal im xc Bereich einlesen und werde sicher noch ein paar fragen haben, bin ja bisher nur Scx gefahren.
    • So, heute sind die Reifen gekommen, Motor samt Reduziergetriebe eingebaut, bissl was an der Aufhängung verändert und eine erste Anprobe gemacht. Gefällt mir sehr gut so weit, aber es ist noch viel zu tun. Cvds von Tamiya, eine Lenkung von Tamico und einen Carson Tio Rock habe ich auch schon zu Hause.
    • Na da bin ich mal gespannt, geht sicher besser mit dem Gelände Chassis als mit dem xc. Hab das Chassis mal so weit fertig, alles Kugel gelagert und neue Zahnräder verbaut da die alten schon ziemlich fertig waren. Elektronik mal zusammengesteckt und einen ersten Fahrtest gemacht. Habe außerdem die Cvds verbaut. So weit fährts nicht schlecht, nur die Lenkung ist sehr mager. Hier werd ich als nächstes ansetzen.
    • Hallo! Habe die Karohalterung angefertigt, einen Akkuhalter geschnitzt und die Komponenten befestigt. Außerdem habe ich gestern noch an der Lenkung rumgespielt und das Resultat passt eigentlich. Spiel minimal und der Einschlag ist in beide Richtungen gleich. An der Karo hab ich den Reserveradhalter "weggecleant" und auch die Schrauben der Karohalterung verschwinden lassen. Demnächst gehts ans lackieren, Farbe noch unklar.
    • Ein absolut perfektes und schönes C1 Fahrzeug für die neuen scaligeren ASTS C1 Strecken.

      Lg
      Energy
      Team B.O.S.S.
      West Side Austria Division

      Fuhrpark:
      SCX10 Trophy Honcho
      Defender90 Trophy Edition
      SNIPER
      Wraitcho
      F-350 Extreme Tuber

      Motto:
      You have just one life - live it
    • Ja wäre ein schönes C1 Fahrzeug, werde aber für meine seltenen ASTS Starts vorerst bei meinem Defender (c1) bleiben denk ich. Bin zwar nur am Erzberg gefahren, fand die c1 Strecke aber absolut schön zu fahren. Dürfte natürlich mit dem xc deutlich schwieriger sein. Eine klare Frontscheibe muss ich mir auch noch basteln, hinten kommt voraussichtlich das Baukstenteil rein.
    • Da müsst ich dann noch eine Winde montieren und zumindest ein bisschen Blei in die Räder packen, noch besser wären wahrscheinlich größere Reifen. Hab auch noch PET Platten da, ist zumindest durchsichtig, werds mal versuchen sonst meld ich mich bei dir ;) Hab mich überwunden die Rückleuchten auszuscheiden und mal Gläser zu recht geschnitten, jetzt stellt sich die Frage wie ich diese am besten einfärben?
    • Guten Abend! Habe die letzten 2 Abende mit dem Auftragen von Lackschichten verbracht und heute mal alles zusammen gebaut. Die Rücklichter sind auch schon eingebaut, sind Hilux Gläser die ich ein wenig beschnitten habe, passt ganz gut wie ich finde. Der erste Versuch mit der klaren Frontscheibe ist leider schief gegangen aber wird schon werden ;)
    • Hallo! Heute hat der Isuzu die erste Probefahrt überstanden! Ist ganz lustig zu fahren wenn man nur Scx gewohnt ist . Man muss wesentlich genauer schauen wo man seine Linie wählt, ist mal was anderes. Geht aber nicht so schlecht und das mit den 84mm Reifen. Meinen Unterfahrschutz muss ich noch umbauen da ich so noch mehr hängen bleibe als zuvor, und der Innenraum steht auch noch an. Hier ein paar Bilder von der Probefahrt:
    • @ IIBloII :

      Ich hab am XC-Chassis seit heuer die Hot Bodies Rover weiss in 1,9 drauf - die haben etwas mehr als 90mm Größe und haben die Geländefähigkeit gigantisch verbessert (in Amstetten bin ich nach dem Bewerb damit beide Sektionen problemlos abgefahren).
      Bis bald

      euer
      Gneisser

      aus der schönen Steiermark :greenthumbs: :greenbiggrin: :greenthumbs:

      Mein heuriges ASTS-Auto:
      Traxxas TRX-4Sport
    Powered by Gery's Modellbaublog