GAZ 66

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bei der ersten großen Testfahrt ist mir gleich wieder was zum Verbesseren aufgefallen.

      Erst hab ich mir den weit herausstehenden Tankstutzen abgefahren, sodaß ich ihn gleich einmal gekürzt habe.
      vorher nachher


      Bei dem Getriebe bin ich auch manchmal auf Wurzeln sehr plötzlich zum Stehen gekommen.
      Nach der genaueren Begutachtung sind mir drei unschöne Schrauben aufgefallen die sehr stark gebremst haben.


      Nach dem Studium der Anleitung und einiger Recherche bin ich draufgekommne, das ich die Schrauben gar nicht brauche, weil sie bei einem anderen Modell nur einen Unterfahschutz halten. :stu:

      Somit konnter hier ganz leicht eine Verbesserung herbeigeführt werden.
      Indem man einfach Madenschrauben verwendet, um das Getriebe vor Schmutz zu schützen.


      Sollte eine positive Auswirkung haben, die Entfernung der drei Bremsklötze. :whistling:

      lg Alex
    • New

      So ich muss ein bisschen was ändern.
      Nach dem ich in Hirtenberg auf der tollen Strecke war, sind mir ein paar Sachen aufgefallen die ich ändern möchte.

      Derzeit war bei dem Zweigang Getriebe ein Planetengetriebe mit 1/5 Untersetzung vorgeschaltet.
      Der GAZ fuhr daher sehr langsam bis sehr sehr langsam. :whistling:
      Ohne Untersetzung ist er mir aber zu schnell und beleibt bei Gefälle nicht so schön stehen, daher werde ich es mit einer 1/3 Untersetzung versuchen.

      Die Heckpartie hat sich durch die Leichtbauweise leider beim Fahren komplett aufgelöst.
      Er ist aber hinten sowieso etwas zu leicht, daher wir der Kasten hinten halt jetzt neu aufgebaut.
      Ich hab mal die Seiten gleich mit 1,5 mm verstärkt und die Form geändert.


      Die Tanks die beide seitlich hingen und bei denen sich immer was verfängt, wurde auf einen dezimiert. Der wird Oben auf der Abdeckung Platz finden.

      Der Übergang des Aufbaus gefällt mit jetzt viel besser. Zum Vergleich der alte.


      Die Abdeckung der Räder soll bis zur Kabine reichen und werde ich wahrscheinlich aus 3mm Platen schnitzen.
      LG Alex
    Powered by Gery's Modellbaublog