RKP Customs' Trail Finder 2 - ASTS Roadrunner

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • RKP Customs' Trail Finder 2 - ASTS Roadrunner

      Servus,

      hier möchte ich euch meinen RC4WD Trail Finder 2 - Toyota Hilux ASTS Roadrunner vorstellen.
      Ich habe beschlossen mit diesen Fahrzeug bei der diesjährigen ASTS Saison mitzufahren.

      Bin mit diesem Flitzer beim 1. Lauf in der Abarena mitgefahren. Für mich das erste Mal überhaupt bei einer Veranstaltung.
      Durch meine Unentschlossenheit am Vorabend des Laufs - filmen oder fahren - habe ich kurz vor Mitternacht beschlossen doch mitzufahren.
      Dementsprechend auch keine Zeit gehabt das Reglement zu lesen. Nicht nur das es relativ schnell gehen musste, das Fahrzeug
      mit Elektronik auszustatten, zudem war es auch die erste Ausfahrt überhaupt mit diesem Fahrzeug. Habe ihn in diesem Zustand (siehe unten) vom Vorbesitzer erworben,
      der anscheindend auch nicht der Erstbesitzer war. Die Lenkgeometrie und einige andere Sachen wurden schlecht gelöst.
      Somit war es für mich eine Jungfernfahrt mit diesem Auto - also das ich es vorher gar nicht getestet habe.

      So sah es dann auch bei der Abnahme aus, 3mm zu große Reifen und Buuuuuuum - bin in der C2 Klasse gelandet!!! :doo:
      Am Anfang dachte ich mir auch nichts, hatte ja keine Ahnung was mich erwarten würde. Erst nach der Veranstaltung war mir klar, was Sache ist.
      Also habe ich mich dazu entschieden damit in der C1 Klasse mitzufahren. Da es definitiv ein C1 Fahrzeug ist. Erst durch die Veranstaltung habe ich
      bemerkt, dass sowohl die Elektronik als auch die Lenkung mir gar nicht bzw. meistens nicht folgen möchten.

      Bei der zweiten Ausfahrt heute habe ich nochmal deutlich bemerkt, dass ich für den 2. Lauf nächste Woche noch einige Sachen ändern bzw. umbauen muss.

      So sah die Sahneschnitte vor dem Fauxpas beim 1. ASTS Lauf aus...














    • Habe ein großes Lenkungsproblem,

      die Lenkunggeometrie habe ich richtiggestellt allerdings ist die Servoleistung zu schwach. Ich verstehe einfach nicht wo das Problem liegt obwohl ich mich da eig. recht gut auskenne.

      Mein Team Orion 26kg hv Servo zieht bei 7.4V lediglich 1.14 A und ist zu schwach. Mein Bluebird 35kg hv Servo zieht bei 7.4V und Volllast auch nur 2.4A und liefert auch keine Leistung. BEC geht bis 20A und ist auf 7.4v eingestellt. BEC ist nicht beschädigt da ichs mit einem baugleichen neuen getestet habe und selbe Werte erhalte. BEC ist mit Anode und Kathode direkt mit dem Servo verbunden, Signalkabel geht zum Empfänger. Auch der Empfänger wird vom BEC versorgt. Das rote Kabel vom Regler ist durchtrennt - der liefert somit keinen Strom zum Empfänger.

      Hoffe das mir hier wer helfen kann. Danke

      lg
    Powered by Gery's Modellbaublog