ASTS - Austrian Scale Team Series Regelwerk 2020

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo,
      das mit dem Versuch C1 Fahrer die Strecke abstecken zulassen ist mir bekannt und ich hoffe das sich ein oder zwei Grasshopper findendie mal C1 fahren ;)
      @ Kochracer
      Denke das mit „vielleicht“ ist immer so eine Sache. Esist schade, wenn die C1 Fahrzeug “nur“ alsAnhang für C2 und C3 betrachtet werden.

      Ich habe mir einen C2 gebaut, um zu schauen was möglichist und wo die Unterschiede sind :whistling: Nur so als Info – vielleicht kommst ja auch auf den Geschmack :D

      LG
      Stein
      Da ich eine isolierte Rechtschreibstörung habe, schenke ich jedem die Fehler die er findet


      Das CHAOS verfolgt mich- ich kann nix dafür!!!
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Hallo @philrcx
      Mir scheint das sie gelöscht wurde.

      Alle Teile die du wechselst, müssen die gleiche Größe haben wie die orginal.
      Also können Sie aus messing sein, aber eben gleich groß.
      Beispiele

      okokzu groß
      Images
      • SmartSelect_20210906-222426_Amazon Shopping.jpg

        63.01 kB, 891×748, viewed 3 times
      • SmartSelect_20210906-222443_Amazon Shopping.jpg

        62.24 kB, 1,080×753, viewed 3 times
      • SmartSelect_20210906-222701_Amazon Shopping.jpg

        73.56 kB, 733×768, viewed 2 times
      Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Hallo,

      da ich beim Abschlussevent in Hirtenberg war noch ein paar Anmerkungen zur C2 Klasse:
      • Strecke: Anspruchsvoll aber zu lang, 1 Stunde+ pro Sektion ist zu viel.
      • Regelwerk: Punkte wie "rückwärts durchs Tor, Windenlänge, Erdnagel,..." sollten aufgelistet und an alle kommuniziert werden.


      Schade ist auch das manche Fahrzeuge in der C2 Klasse optisch weit weg von einem echten Offroad Fahrzeug sind.
      Die Entwicklung geht hier leider mehr in die Richtung Performance als Scale.
      Leider wird es dadurch uninteressanter mit einem Scale Crawler anzutreten.

      Zum Abschluss spreche ich noch mal vielen Dank von uns an das Team Crasshoppers aus für die tolle Organisation.

      Gruß,
      Mano

      The post was edited 1 time, last by Bud16 ().

    • Bud16 wrote:

      Schade ist auch das manche Fahrzeuge in der C2 Klasse optisch weit weg von einem echten Offroad Fahrzeug sind.
      Die Entwicklung geht hier leider mehr in die Richtung Performance als Scale.
      Leider wird es dadurch uninteressanter mit einem Scale Crawler anzutreten.
      damit bist Du nicht alleine. Ich hätte es zwar nicht in dieser Deutlichkeit formuliert da ich das statistisch nicht belastbar untermauern kann aber um das heute sehr oft verwendete Vokablular des "ich hab das gefühlt so wahrgenommen" zu verwenden - ja - gefühlt kommt mir das auch so vor.

      Grundsätzlich gibt es ja die Scale Punkte die dem entgegen wirken. Wenn das Auto sehr scalig gebaut ist gibt es hier eine hohe Punktzahl. Mit beispielsweise vollständigem Interieur und Hardbody verhält sich das Auto definitiv anders als mit nur einer Lexan Karo wo man durch die Windschutzscheibe sogar den Boden sieht. Nur inwiefern dieser "sehr scalige Nachteil", sprich hohe Scale-Punkte Anteil die eventuell dadurch bedingten Fahrprobleme und Strafpunkte kompensieren kann ist fraglich.

      Gefühlt habe ich früher wesentlich öfters noch brachiale Metallbumper mit sichtbarer (!) Winde, Rock Rails, Innenausstattung, Beleuchtung, Inner Fender, Hardbody usw. gesehen als aktuell - von Scale Teilen mal ganz abgesehen. Ersatzrad, Beladung auf der Ladefläche usw...
      Eine Prozentzahl trau ich mir aber nicht zu, abzugeben wie viel das früher war im Vergleich zu jetzt.

      Verständlich ist es aber klarerweise dass man nach harten Strecken eher dazu tendiert das Auto leichter zu machen, potentielle Hängenbleibteile wie Kotflügel, Bodenschutz usw. abzumontieren um möglichst keine schweren scale Teile zu haben damit eben wenig Potential für Umfaller, Hängenbleiber oder Abrutscher vorhanden ist. Das sieht dann halt leider nicht mehr so scalig aus und ich verstehe auch dass man nicht unbedingt nach jeder ASTS ein neues Auto bauen will weil viel kaputt gegangen ist.

      Ein ähnlicher Punkt in diese Richtung wurde auch schon von einem unserer ORGA-Judges (wir hatten kein gegen-Judge-Team) angesprochen, die Erreichbarkeit und evtl. Ausführung der verschiedenen Schlepp-Punkte am Fahrzeug. Wenn man das Auto hochheben muss um das Abschleppseil irgendwo zu befestigen weil man keine diskret ausgeführte Stoßstange mehr hat dann ist das halt auch nicht sehr scalig. Klar hat man dadurch einen wahnsinnig guten Böschungswinkel aber über die Lexan Karo abschleppen ist halt eher nicht möglich.

      Würde mir auch mehr Scale wünschen, ich sehe hier aber einen kleinen Regelkreis. Wenn die zu überwindenden Hindernisse in Ihrem Scale Faktor ungefähr 2x so hoch/groß/tief sind wie das Fahrzeug dann befeuert das natürlich den Bau von Performance Crawlern - auch in der C2. :)

      Ganz unabhängig davon möchte ich auch erwähnen dass es ENDLICH MAL WIEDER EINE ASTS gegeben hat die ein wenig Normalität aufkommen ließ bei der aktuellen Lage mit dem sch... C... Also herzlichen Dank an die Orga dass Ihr euch dennoch die Mühe gemacht habt und das organisiert habt, es tat wirklich gut mal wieder zu fahren, Freunde, Gleichgesinnte zu treffen und über die hart gesteckten Strecken zu lästern :P :P :thumbsup: :thumbup:
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Es ist immer der schmale Grad.
      Macht man die Strecke zu leicht ist es zu wenig anspruchsvolle, sind die Strecken zu hart gemacht ist es auch nicht das wahre.

      @Bud16

      Wir werden die nächsten Strecken test fahren, das sie nicht mehr zu lange sind.

      Auch sind wir am erarbeiten von einem Video, aber dazu mehr wenn es fertig ist.

      @Cybergreeny

      Ja auch mir ist aufgefallen, das die Autos mehr Richtung performance gehen als Scale Autos zu sein. Leider könnte man nur mit Strafpunkten gegen wirken. Aber ob das dann alle glücklich macht, ich glaube nicht.
      Wenn werden die Strecken eher leichter, das man dann den anderen noch zusehen kann und mehr quatschen. Dies wurde mir mehrmals als bitte gesagt.

      Das es zu wenig Punkte, zum einhängen von Abschleppseilen gibt, ist mir auch ins Auge gefallen.

      Wie auch von Bud gebeten, werden die Strecken knackig, aber fahrbarer werden.


      Auch wir als Orga sehen bei jedem Rennen etwas, was wir verbessern oder ändern müssen. Oder werden, wie von euch 2, darauf hingewiesen. Kritik ist immer etwas Positives, denn nur dadurch kann man besser werden.

      Dank
      LG Matthias Feiner
      Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
    • Hallo Leute
      Ja, es gibt mich noch und ich möchte mich hier auch zu Wort melden. Ich weiß, ich war die letzten beiden Jahre nicht aktiv bei der ASTS dabei. Dies hatte seine Gründe. Und ich möchte mich Bud16 anschließen. Einer der Gründe war, dass die C2 Strecken zwar schwer sein sollen, aber halt dann in echt mit einem scaligen Fahrzeug teilweise in der angegebenen Zeit und dann noch im Team einfach nicht zu bewältigen waren. Dies war einer meiner Gründe, warum ich mich von der ASTS teileweise absentiert habe. Ich wollte ganz einfach nicht allen ehrgeizigen Fahrern mit meinem Scalebomber von fast 4,5 kg im Weg stehen, ein "Gutes Resultat" einzufahren. Und ja, einige von Euch kennen mich - dies war nie meine Hauptmotivation an der ASTS teilzunehmen, sondern das Fahren mit unseren "Spielzeugen" im Gelände stand und steht nach wie vor, für mich immer noch im Vordergrund. Ich weiß aber auch, welch Herausforderung die ORGA eines solchen Laufes hat, wenn es darum geht, gute Strecken zu legen. Da fehlen dann oft ein paar helfende Hände. Es wäre aber durchaus angebracht im Vorfeld, soweit es natürlich die Zeit zulässt, die gelegten Strecken auch mal mit einem fast 4,5 kg schweren Fahrzeug zu testen, einfach nur um zu sehen, wie groß die Chance ist, die Sektion zu bewältigen.
      Ich kenne Hirtenberg auch und ich weiß, dass die dort ein vielfältiges Gelände haben, die so etwas durchaus zulassen würden.
      Und zum Schluss - auch wenn ich nicht aktiv teilgenommen habe, so verfolge ich Euer Hobby trotzdem weiter. Und ja - der Virus "Offroad" ist nach wie vor auch bei mir vorhanden.

      Wolfgang
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power
    • Meine Lieben,

      Ich warte zwar noch das ich den neuen 2022 Ordenr bekomme, möchte es euch jetzt aber nicht länger vorenthalten.

      Es hat sich etwas in den Regeln getan.
      Bitte lest euch die Regeln gut durch.

      dropbox.com/s/y26z723bfjuipkx/reglement%202020.rtf?dl=0

      Austrian Scale Team Series Regelwerk 2022
      Reglement 2022 – V1 Stand 08.11.2021
      Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
    • Anzeige:

      Anzeige FMS powered by D-Power