Flatgekko

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Servus

      In Ungarn wurde eine neue Firma gegründet die sich auf die Entwicklung und den Bau von Rahmen und 3d-gedruckten Bauteilen spezialisiert hat: krawl.eu

      Vor einigen Wochen sah ich die Teile auf facebook, waren aber noch nicht erhältlich. Jetzt konnte ich schonmal mit einigen anderen das Auto aus einer Vorab-Produktion erhalten. In Kürze wird es die Teile zu kaufen geben - entweder komplett mit Rahmen, verschiedene skid plates, Alu-links, Servo- und Winchhalterung, Panhard mount - oder nur einzelne Teile davon.

      Erster Fazit: cooles Design, 3d-gedruckte Teile aus Carbon-Filament, eine exzellenter Support - meistens innerhalb weniger Minuten!

      Anfangs hatte ich Bedenken wegen der Festigkeit der gedruckten Teile, besonders wegen der Panhardstab-Halterung, da hier hohe Kräfte auftreten können. Der Eigentümer der Firma, Pierre Silva, schickte mir ein Foto - eine eingeschraubte M3 Schraube, die im Bauteil gebogen wurde 8| :


      Elektronik und brushed Motor werd ich von HolmesHobbies verbauen, Getriebe hab ich schon selbst gedruckt - gibts bei thingiverse mit verschiedenen Übersetzungen. Meines ist entweder mit 0 oder 33% Overdrive durch einfaches umstecken der hinteren Antriebswelle. Ein weiterer Ausgang des Getriebes kann auch dazu verwendet werden, um die hintere Achse gegenläufig zu machen - dann mit 47% overdrive an der Vorderachse!


      Weiters werden noch 3d-gedruckte Comp-Crawler-Achsen verbaut, shock keys von TheCrow RC, usw.....
      Titan links werden noch länger brauchen - Ich brauch schon wieder neue Schneideisen :scr:

      Das Auto ist für meinen Sohn und wird so aufgebaut, das es sowohl in der C3 und in der PerformanceScale gefahren werden kann!
    • Anzeige:

      Anzeige RocHobby powered by D-Power
    • Genau, der US Versand nervt mich seit langem, daher hatte ich den Selbstdruck als interessant empfunden. Na dann schau ich mal bei Amain.
      Ich hätte noch ein TRX4 Getriebe, aber das ist dann für ein Gekko oder einen ähnlichen C3 vermutlich doch zu gross
    • New

      Na ja, wennst einen neuen für die C3 bauen willst dann vermutlich mit DIG, da bleibt dann eh nur wenig Auswahl über - Axial Wraith mit Dig, SCX10 mit Dig von Vanquish oder das vom Capra.
      Geht aber sicher auch ohne Dig - Andy ist die ganzen Kurse ohne gefahren weil sein VanquishDig kaputt war ^^

      Sonst hält das gedruckte Getriebe einiges aus, hab es schon ohne Probleme mit 6s getestet!

      Und außerdem - ich hab geglaubt du baust deinem Junior einen MOA und net so einen faden C3 :aetsch:

    • New

      Der Moa ist auch noch ein Thema.
      Ich hatte überlegt einen Flatgekko ohne Dig und hinten mit sperrbarer TRX4 Achse zu bauen. Wenn die Sperre offen ist geht das auf losem Untergrund schon ganz gut. Und wie Du schon sagst, zwingend nötig ist ein Dig nicht. Mal sehen was es wird.
    • New

      Scx10III hat auch ein Dig - da ist die Motorposition aber eher ungünstig, sehr hoch oben!

      Beim TRX4 kannst du nur das Diff sperren ob es offen oder geschlossen ist - das die ganze Hinterachse blockieren geht damit nicht !

      Beim ODT hast du aber den Vorteil das es gleich 33% OD hat und einen Ausgang für gegenläufige Wellen ;)
    • Anzeige:

      Anzeige RocHobby powered by D-Power
    • New

      Motor hoch oben gefällt mir nicht. Und beim Capra stört mich dass der Motor nach hinten gerichtet ist. Besonders bei 550er Motoren äusserst unvorteilhaft, finde ich.

      Mein Gedanke war vorne eine AR44, hinten eine TRX4 Achse zu verbauen. Das sollte einen brauchbaren Overdrive bringen. Und vorne den Schwerpunkt unten halten. Ich habe nämlich folgende Überlegung:
      Bei einem Trail/Enduro Scaler ist eine Portalachse gut. Aber bei C3 wirkt es so dass der niedrige Schwerpunkt besser ist, und gerade vorne kann man relativ leicht präzise um Hindernisse fahren ohne mit dem Pumpkin aufzusitzen oder hängenzubleiben. Die Hinterachse hingegen, die ja immer nachläuft, profitiert vermutlich vom Portal weil die ja blind der Vorderachse folgt.

      Und klar, die sperrbarennTRX Achsen sind offen oder gesperrt und kein Dig. Aber hinten einnoffenes Diff fährt sich auf losem Untergrund ähnlich wie ein Dig weil nur das kurvenäussere Rad angetrieben wird und so der Wendekreis stark verkleinert wird. Aber klar, bremsen o. ä. kann man damit nicht.