TRX-4 Sport goes Power Wagon

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TRX-4 Sport goes Power Wagon

      Hallo mit'nand,

      nachdem ich bereits danach gefragt wurde, mehr Details zu meinem Power Wagon zu posten, will ich in diesem Beitrag gerne dem nachkommen und versuchen alles zusammenzufassen, wie ich den Umbau gemacht habe, welches Tuning und welche (kleinen) Veränderungen gemacht werden mussten. Bitte verzeiht, dass ich leider nicht für jeden Arbeitsschritt ein Foto gemacht habe... Anfängerfehler.
      So ist mein Beitrag leider kein wirklicher "build thread", sorry!

      (Anm. Hoffe die Foto-Links funktionieren)

      Wie gesagt, angefangen hat alles mit dem TRX-4 SPORT, jedoch habe ich gleich Mal ein paar Tuningmaßnahmen ergriffen wie z.B. ein paar ausgewählte Messing Teile für die Achsen, Overdrive Vorne, Hobbywing 1080, eine neue Funke, die Reely GT6 EVO und ein paar Teile aus dem Thingiverse (LCG battery tray, high clearance side rails und die Dämpfer Tuning-Ringe).









      ....aaaber bei weiterer Recherche im Netz bin ich dann zufällig auf ein paar Bilder von einem TRX-4 mit der Pro-Line Dodge Power Wagon Karo gekommen. Von da an hat mich diese Karo nicht mehr losgelassen und ich habe mich ans Werk gemacht.

      Einen klassischen Power Wagon wollte ich jedoch nicht aufbauen, sondern eine modifizierte, etwas aggressivere Variante, so ähnlich wie sie einige bereits gemacht haben, mit weitgehend freistehenden Rädern für maximale Böschungswinkel und Verschränkung.

      Die Karo musste ich einer ordentlichen Diät unterziehen und die Befestigung der Ladefläche bereitete mir einiges an Kopfzerbrechen. Da war Kreativität angesagt (zumindest für mich als Anfänger).



      Den Rahmen habe ich hinten um ca. 6 cm gekürzt damit ich die Optik erreiche die ich haben wollte. Die Dämpferaufhängungen Hinten habe ich Seitenverkehrt eingebaut und die weichen Traxxas Federn (die Gelben) genommen, da hier nun sehr wenig Gewicht ist. Zudem habe ich die Messing Portal Gehäuse von Vorne nach hinten versetzt um die Gewichtsverteilung zu optimieren.
      Den Rest von der Ladefläche habe ich mir dann aus Polystyrol gemacht.



      Um für die Vorderachse eine bessere und harmonischere Optik zu erhalten, habe ich mit den ca. 6mm längeren Traxxas Jato Rod-Ends die Vorderachse nach vor gesetzt. Jetzt stehen die Reifen ein wenig über den Kühlergrill hervor. Die Lenkgeometrie musste ich dann doch etwas anpassen damit nichts schleift.



      Nach dem Lackieren mit dem (weitestgehend) original Dodge Truck Green aus den späten 1940ern und ein paar Details in Seidenmatt, habe ich noch ein paar Sachen ausgetauscht bzw. ergänzt. Ein neuer 40 kg Lenkservo, ein 12 Kg Winch Servo für die Winch-Stosstangenhalterung (mit 67 kg Dyneema Angelschnur) und zu guter Letzt Pitt Bull Rock Beast XL Reifen mit A.L.T SuperSoft Foams auf China 105er Method Felgen inkl. Rock-Ring.








      Das Gesamtgewicht liegt bei 3,1 kg mit einer Gewichtsverteilung von 60:40... Und das Ding marschiert ordentlich! Ich bin echt überrascht was ein TRX-4 mit ein bisschen Gewichts-und Dämpfer-Tuning alles bewältigen kann.

      Soderle, das wär's erstmal für den Anfang. Wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, dann werde ich noch ein paar Detailfotos nachreichen... Vor allem die Karo-Halterung und weitere Modifikationen am Chassis.

      LG

      Mike