Axial Scx24

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Axial Scx24

      Griaß enk!

      Da ich neu in der Szene bin, trau ich mir jetzt nicht wirklich zu sagen, ob der Axial Scx 24 - C10 unter 1.24 Scaler fällt, aber zumindest ist dieser schuld daran, dass mir jetzt das detailierte Scalen/Crawlen gefällt. Ein 1:10er wird dann die nächste Station werden.
      Hab eigentlich mit einem Tamiya Buggy "Thunder Dragon" Baujahr 1988 angefangt und in der ersten Coronaphase hab ich mir dann den 1:10 Carson Crawlee zugelegt. Echt lustig damit, aber wenns schon langsam dahin geht, soll es auch gut aussehen.

      Jetzt aber zum eigentlich Thema:

      Was habt ihr mit einem 1:24 Maßstab, speziell Axial schon aufgeführt?
      Streckenideen? Oder gar Ausflüge?

      Ich hab mir beim "Erdhaufen" hinterm Haus mal was zusammengebastelt und hatte die Idee, das ganze WENN, gleich schön in ein Video (eigentlich werdens dann 5 Teile) zu verpacken.
      Was sagt die erfahrene Crawler-Gemeinschaft? (und nein, ich will hier keine Lorbeeren erbetteln- einfach Teil von der Community werden und hoffe somit auf eure Anregungen :)

      Mein Ergebnis seht ihr hier!


      Liebe Grüße aus dem inneren Salzkammergut,

      Bernhard
    • Servas Bernhard,
      Der Axial SCX24 Ist ein tolles 1:24 Modell (ganz im Stil des 1:10er gebaut) hat schon aus der Box sehr gute Crawler Eigenschaften und ist dann noch in jeder Richtung ausbaufähig....
      Als Bastler mußte ich natürlich an ein paar Schrauben drehen und als erstes habe ich an der Performance gearbeitet -> Messing knuckles vorne, Diffabdeckung Messing vorne und hinten und noch Reifengewichte vorne und hinten...das hat die Steigfähigkeiten schon sehr verbessert.
      Es fehlen jetzt noch ein stärkerer Lenkservo und ölgefüllte Stoßdämpfer (sind noch am Schiff irgendwo im Atlantik unterwegs ;-)...damit sollte er dann technisch gut dastehen.
      tzt kommen dann noch weitere Scaleeigenschaften (Roofkit, Schnorchel) sowie beadlocks wheels und bessere Reifen dazu..
      Habe noch blaue ED Scheinwerfer vorne eingebaut aber die sind leider nicht so toll geworden (Bohrer abgerutscht :( )
      PS : Deine Videos mit dem Erdhaufen und Innen Parcour sind sehr lustig geworden
      LG
      Herbert (Skipper 0815)
    • Serwus Herbert!

      Danke für deinen tollen Tuning-Bericht bzw. was du alles gemacht hast!
      Die Gewichte hätte ich auch schon im Warenkorb gehabt, nur habe ich jetzt ein "Problem"- meine 1:24 Kollegen haben das nicht und ich "darf" jetzt keine Veränderungen machen, sonst pass ich laut ihnen nicht mehr bei der Challenge dazu! :D Dieser Ehrgeiz macht einen internen Bewerb zwar total lustig, hat aber auch seine Tücken.

      Hast du Ideen, was man verändern kann OHNE Tuningteile zu verbauen? Federn in die Länge ziehen oder kann man die Stoßdämpfer anders anbringen?
      Bin da leider noch zu unerfahren. Versuch zwar ein paar Dinge, aber so richtig was gebracht hat im Moment noch nicht wirklich was. :/

      LG
      Bernhard

      PS: Danke, dass du die Videos angesehen hast :)
    • Ich habe bei meinem kleinen etwas Fett in die dämpfer gegeben. Dadurch wackelt er nicht mehr so.
      Auch ist der Akku nach vorne gewandert und die elo Box nach hinten zwischen den Rahmen. Akku Halterungen findet man im netzt und kann man 3d drucken lassen.
      Besser Gatsch im Reifen, als Matsch in der Birne!!!
    • Hab in die Originaldämpfer - wie auch Kochracer - Fett (Nigrin Mehrzweckfett) reingemacht und sie upside down montiert damit das Fett (ist zwar sehr dick) nicht so leicht raus kann (Dämpfer hat ja keine Dichtung).
      Geht besser als nur mit Feder...aber heute sind endlich die Hot Racing Dämpfer aus US eingetroffen und hab sie grad mit Silikondämpferöl (1000er von meinen Buggies) befüllt ....sind VIEL BESSER :bou:
      Hab auch kleinere 300mA Akkus aber mit HV genommen (weniger Gewicht)
    • Anzeige:

      Anzeige RocHobby powered by D-Power
    • Sehr cool, danke für die Tipps!
      Es wird wahrscheinlich nicht lange dauern und die anderen sind die ersten mit neuen Teilen :D

      • Blöde Frage warhscheinlich- mit up side down meinst du einfach die Stoßdämpfer drehen, damit das obere Ende unten ist?


      • Ich hab im Internet auch was gelesen, dass man oberhalb vom Federteller einen Abstandshalter (Kabelbinder oder O-Ringe) reingibt, damit die Federung "straffer" wird. Hat sowas Sinn?
    • Ja genau ..umgedreht eingebaut macht bei den Originaldämpfern Sinn damit das Fett nicht so leicht rausrinnt ...
      Bei den Originaldämpfern kann man einen Abstandshalter - kleiner O-Ring als Beispiel - einbauen . Aber Gesamtdicke von 2mm solltest Du nicht überschreiten denn die Dämpfer sind eh schon kurz. Damit wird die Feder vorgespannt und etwas härter.
    • New

      Soo - da der Emax Servo und die stamped wheels noch immer nicht da sind hab ich mal was für die Optik gemacht : Dachträger mit ein paar Accessoires und inkl Leiter, hinten Benzinkanister, dann Luftschnorchel und vorne Fake Winch
      Images
      • SCX24-11.jpg

        149.08 kB, 1,024×768, viewed 4 times
      • SCX24-10.jpg

        151.29 kB, 1,024×768, viewed 4 times